mein Gewerbe ein Handwerk ? oder eine Diensleistung ?

2 Antworten

Es ist eine handwerksähnliche Dienstleistung, weil Du mit dem bügeln den Wäschern, Färbern und Büglern ähnlich bist.

Die Handwerkskammern versuchen da immer ihre Arme auszustrecken, um die eigenen Klienten zu schützen, selbst wenn die so kleine Aufräge nciht wollen.

Also mir hat das ganze mal wieder hier sehr sehr geholfen dafür nocheinmal ein ganz großes DANKESCHÖN

Ich habe jetzt ersteinmal wiederspruch eingereicht hatte mich nocheinmal etwas gründlich durchgelesen dank pepe33 und habe was gefunden worüber ich keinerlei auskunft der Handelkammer erhielt nähmlich das keinerlei gebühr rhoben wird wenn sich das Jahreseinkommen nicht höher als 5200€ beläuft und da ich nicht reich werden will sondern nur dies wirklich als reinstes kleingewerbe führen möchte mal sehen was ich als antwort der Handelkammer bekomme

nochmals vielen vielen dank

Gewerbeab- und Anmeldung und die Frage nach der Steuer

Hallo. Ich habe eine Frage die zum Suchen etwas kompliziert ist. Und zwar habe ich 2010 ein Gewerbe für Dienstleistungen und Hnadel im IT-Berweich angemeldet. Ich habe auf die Kleinunternehmerregelung verzichtet, da ich ausschließlich Geschäftskunden betreue. Ergo muss ich die Umsatzsteuer ausweisen. Sowei so gut. Ich habe allerdings gemerkt, dass es sich für mich nicht wirklich lohnt, das ganze neben meinem eigentlichen Beruf weiter zu betreiben. Der Gewinn beläuft sich auf knapp 400 Euro im Jahr. In den letzten Monaten ist mir dann die Idee gekommen, nebenbei auch als Fotograf tätig zu sein. Mein Gewerbe könnte ich ohne weiteres erweitern oder ein weiteres anmelden, das ist mir klar. Aber meine Kunden in diesem Bereich wären überwiegend privat, würden also nichts von der Umsatzsteuer haben. Hier würde ich gerne Gebrauch von der Kleinunternehmerregelung machen. Ich weiß, dass das nicht geht. Eine Person, ein Unternehmer, egal wie viele Gewerbeanmeldungen. Deswegen ist meine Frage:

Wie ist es, wenn ich mein jetziges Gewerbe abmelde und dann irgendwann das neue Gewerbe anmelde? Ich weiß, dass ich auf 5 Kalenderjahre an den Verzicht der Kleinunternehmerregelung gebunden bin, also auf 5 Kalenderjahre hin die USt ausführen muss. Aber gilt das auf die Person (also mich) oder auf das Gewerbe (welches ich ja abmelden würde)? Der Gedanke ist, dass ich dadurch dann in einem neuen Betätigungsfeld die USt nicht ausführen muss.

Ich hoffe, dass ich meinen Gedankengang verständlich dargestellt habe. Die Suche nach dieser Konstellation ergab kein Ergebnis.

Falls das nicht möglich sein sollte, dann würde ich die 5 Jahre abwarten und solange für die Fotografentätigkeit auch USt ausweisen (zu Ungunsten der Kunden). Nach den 5 Jahren kann ich ja dann wechseln und wieder Gebrauch von der Kleinunternehmerregelung amchen, wenn ich das richtig verstanden habe.

Danke schonmal!

...zur Frage

In welcher Steuerklasse bin ich, wenn ich Student mit einem Gewerbe bin und nebenbei als studentische Aushilfe in der Gleitzone arbeite?

Hallo Community,

ich bin 23 Jahre alt und zur Zeit Student und habe am 01. April 2015 ein Gewebe angemeldet. Ich nehme von der Kleinunternehmer Reglung gebrauch, da ich nur einen geringen Gewinn ausweise. Ich biete IT-Dienstleistungen an.

Außerdem arbeite ich seit dem 01. September 2015 in einem Unternehmen als studentische Aushilfe in der Gleitzone.

Ich achte darauf, dass ich während der Vorlesungszeit nicht über meine 20 Stunden in beiden Tätigkeiten komme, damit ich den Status als studentische Aushilfe nicht verliere.

Nun habe ich meine erste Gehaltsabrechnung bekommen und musste verwundert feststellen, dass ich in die Steuerklasse VI eingestuft wurde und abgesehen von der Rentenversicherung auch noch die Lohnsteuer zahlen muss.

Meine Frage ist nun, ob dies alles seine Richtigkeit hat, oder ob ich unter bestimmten Voraussetzungen mit meinem "Klein"-Gewerbe, doch noch in die Steuerklasse I rutschen kann? Ich verdiene nämlich in dem Gewerbe fast so wenig, dass es sich kaum lohnt dafür die Lohnsteuer in der anderen Tätigkeit zu zahlen.

Oder gibt es nur die Möglichkeit das Gewerbe abzumelden um auf die Zahlung der Lohnsteuer zu verzichten?

Ich danke schonmal für mögliche Hilfe. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?