Lohnfortzahlung im Krankheitsfall: muss Arbeitgeber auch Sonntagszuschlag zahlen?

1 Antwort

Mittelbar.

Die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall erfolgt nach dem "Schnittlohn".

Dafür werden von den letzten 3 Monate die Bruttogehälter genommen (also inkl. der Zulagen, Zuschläge, Überstunden usw.) und durch die Normalstunden geteilt. Daraus ergibt sich das Entgelt, was der Arbeitnehmer durchschnittlich für seine normale Arbeitsstunde bekommen hat.

Also müßte die Entgeltzahlung im Krankheitfall eine Idee höher sein, als wäre nur von Deinem normalen Lohn/Gehalt ausgegangen worden.

Was möchtest Du wissen?