Kann ich meinen Riestervertrag weiterführen, wenn ich mich selbstständig mache?

2 Antworten

Doch selbständige können unter bestimmten umständen auch riestern. Ist hier schon merhfach behandelt worden.

Warten bis sich Lissa, Rentenfrau und noch andere Riesterexperten Deiner Frage annehmen, oder hier suchen.

Frau arbeitet angestellt und Er möchte selbstständig dazuverdienen

Hallo Leute,

ich frage hier für einen Freund folgendes.

Seine Frau arbeitet angestellt. Er ist nicht zufrieden mit SEINEM Angestellt-Sein und möchte sich als Kleinunternehmer selbstständig machen. Er wird nicht viel verdienen mit seiner Selbsständigkeit, eher zum Angestellten Lohn seiner Frau "dazuverdienen".

Problem ist immer die Krankenkasse, denn Selbstständige müssen ja privat Krankenversichert sein. Diese Kosten möchte er irgendwie vermeiden, er möchte eigentlich gesetzlich versichert bleiben.

Geht es auch, daß er über seine angestellte Frau mitversichert ist, und selbstständig dazuverdient ? Möglicherweise wird er sogar unter der Steuerfreigrenze dazuverdienen, aber auf jeden Fall unter der Kleinunternehmergrenze.

Für eure Tipps ist er sehr dankbar !

...zur Frage

Was passiert mit dem Riester?

Hallo,

die Frage wurde schon mehrfach thematisiert, jedoch habe ich einen speziellen Fall. Ich bin angestellter Apotheker und werde bald meine eigene Apotheke eröffnen. Ich habe einen eigenen Riestervertrag. Meine Frau arbeitet dann in meiner Apotheke als PTA auf 400 Euro. Kann meine Frau meinen Riester Vertrag weiterführen? Oder bleibt mir nichts anderes übrig als den Vertrag ruhen zu lassen?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Lohnt sich eine Beitragserhöhung in einer privaten Rentenversicherung mit Garantieverzinsung 3,25 % bzw. wäre das überhaupt möglich?

Ich zahle derzeit 572,-- Euronen pro Jahr in eine private Rentenversicherung. Da Vertrag aus 2002 liegt der Garantiezins bei 3,25 €. Die Überlegung ist nun, ob es klug wäre, den Beitrag zu erhöhen bzw. ob der Versicherer das überhaupt mitmachen würde. Bei den derzeit niedrigen Zinsen bei den Banken wäre das doch eigentlich eine gute Idee, oder mache ich irgendwo einen Denkfehler? Was spräche für oder gegen eine Erhöhung des Beitrages?

...zur Frage

Darsteller/Kleindarsteller auf selbstständige Basis bei Hartz4?

Ich erhielt heute einen Anruf vom Landkreis, ich solle mich doch Selbstständig machen, aber dafür hab ich nicht genügend Aufträge,ich bin Kleindarsteller/Darsteller,. habe desöfteren Castings, aber das ist keine Sicherheit das ich die Rolle bekomme,... weiss vielleicht jemand ob sich das lohnt??,. ich müsste mir ein Demoband machen,was auch richtig kostet,.. dann muss ich zum Drehort fahren was auch kostet und mir keiner zahlt,.. es ist doch auch so das ich momentan nur 165 Euro verdienen darf und den Rest kassiert der Staat(auch ich zahle trotzdem Steuer!!) und wenn ich mich selbstständig mache ist das doch auch so, das der Staat was über den 165 Euro ist einkassiert und dann muss ich als Selbstständiger auch einen Steuerberater haben und dann auch ans Finanzamt zahlen, und wenn dann am Jahresende was raus kommt zählt das wieder als Einkommen was sich der Landkreis wieder einsackt,. oder??? wäre um jede Hilfe dankbar um zu wissen ob sich es lohnt mich auf dieser Basis selbstständig zu machen,.Danke erstmal an alle!!!

...zur Frage

Arbeitszimmer für Kunden nutzen ohne Gewerbefläche anzumelden?

Hi zusammen,

Meine Frau plant Back-Kurse in einer Wohnung anzubieten. Diese Wohnung müssten wir eigentlich beim Bauamt in eine Gewerbefläche ummelden.

Wir wollen aber den Aufwand so gering wie möglich halten und hatten uns überlegt, die Wohnung zu unserer Wohnung (liegt genau daneben) über unseren Mietvertrag dazu zu mieten und als Arbeitszimmer zu deklarieren. Quasi eine art Homeoffice...Nur mit großer Küche drin:-). Die Frage ist ob es da Probleme geben könnte wenn man regelmäßig Kundschaft dort einlädt (wir reden am Anfang von 1-2 mal im Monat) und, ob wir uns dann das ummelden wirklich sparen können oder nicht?

Vielen Dank

...zur Frage

Beim FA Selbständig obwohl nur Angestellte?

Guten Tag. Ich habe für das Jahr 2014 Fortbildungskosten geltend gemacht für ein Studium als Pferdeverhaltenstherapeutin. Diese wurden auch anerkannt.

Ich bin jedoch nur Angestellte und habe kein Gewerbe angemeldet. Dies habe ich in nächster Zeit auch nicht vor. Selbständig möchte ich mich evtl. erst in ein paar Jahren machen.

Nun habe ich heute erfahren, dass ich beim Finanzamt als Selbstständige gelistet bin. Man teilte mir folgendes dazu mit: "In der Einkommensteuererklärung 2014 machten Sie Fortbildungskosten geltend, um zukünftig als selbständige Pferdeverhaltenstherapeutin tätig zu sein. Diese Fortbildungskosten wurden als vorweggenommene Betriebsausgaben bei den selbständigen Einkünften berücksichtigt."

Habe ich dadurch Nachteile, außer dass ich viel länger auf den Bescheid warte?

Viele Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?