Kann ich Beerdigungskosten vom Konto des Verstorbenen bezahlen, ohne Erbe zu sein?

1 Antwort

Übernimmt ein Dritter, der nicht Erbe ist, die Kosten für die standesgemäße Beerdigung, so steht ihm gemäß § 1968 BGB ein Ersatzanspruch gegen die Erben zu. Erstattet die Bank dem Dritten die entstandenden Kosten, so erwirbt sie ihrerseits einen Anspruch gegen die Erben. Mit diesem Anspruch kann sie dann mit dem Anspruch der Erben aus dem Guthaben aufrechnen.

Die Beerdigungsrechnung kann auch dann beglichen werden, wenn noch keine rechtmäßige Legitimation vorliegt. Die Einreichung der Originalrechnung genügt in diesem Fall zur Legitimation und berechtigt die Bank, die Beerdigungskosten an den Bestatter zu überweisen, auch wenn keine Vollmacht vorliegt (Beerdigungskosten müssen bezahlt werden).

(http://www.bankazubi.de/wissenspool/artikel.php?opid=1&fachgebietid=1&katid=4&artikelid=2)

wer haftet für die Schulden auf dem Konto der verstorbenen Oma?

Hallo, meine Oma ist vor 2 Monaten verstorben. Jetzt stellte sich heraus, dass ihr Konto im Soll war. Meine Tante hatte eine Kontovollmacht, da unsere Oma an Demenz erkrankt war. Die Oma hat ein Leben lang nie Schulden gemacht und nie ihr Konto überzogen. Muss ich, obwohl ich genau weiß, wer die Konten überzogen hat, jetzt das Erbe ausschlagen? Unsere Oma hatte 3 Renten, was mehr als gereicht hat um sie gut zu versorgen. Die Konten hätten niemals überzogen werden müssen. Jetzt wird auch ein Erbschein benötigt. Kann ich mir Kontoauszüge besorgen um zu beweisen, dass die erhaltene Vollmacht fahrlässig ausgenutzt wurde?

...zur Frage

wer zahlt die bestattungskosten

es gibt ein problem. ich fand den verstorbenen, war total daneben. die polizei sagte, dass ich den bestatter benachrichtigen soll. ich unterschrieb den auftrag. hielt die bestattung möglichst niedrig. jetzt soll ich zahlen, habe nur eine winzig kleine rente, bin nicht die erbin, kann aufgrund meiner minirente nicht zahlen. mein sohn mußte am ehemaligen wohnort des verstorbenen einen antrag beim sozialamt stellen - obwohl er das erbe ausgeschlagen hat. die haben nur einen bruchteil der tatsächlichen kosten überwiesen und das friedhofsamt ging leer aus. was mach ich jetzt?

...zur Frage

Erben nehmen das Erbe nicht an - Wer zahlt die Beerdigungskosten

Hallo, ich komme noch einmal auf meine Frage von gestern zurück. Wie ich gerade erfahren habe, wurde die Erbschaft von den Erben abgelehnt. Wie sieht das nun mit den Bestattungskosten aus. Ich bin Rentnerin, das kann ich nicht bezahlen. Bitte um Antwort!!!

...zur Frage

Kann ein mit Erbe Kontoauszüge bekommen obwohl er einem Miterben eine Vollmacht gegeben hat?

Kann ein mit Erbe Kontoauszüge bekommen auch wenn er einem Miterben eine Vollmacht für das besagte Konto gegeben hat, damit dieser Miterbe das Geld auf das Hauptkonto schieben kann ?

oder hat der Erbe seine Rechte Auszüge zu beantragen durch Vollmacht abgegeben ?

kann der im Zweifelsfall die Vollmacht wiederrufen und dann Kontoauszüge beantragen ?

es ist leider verwirrend

...zur Frage

Können Reisekosten vorab aus dem Erbe gefordert werden?

Mein Nachbar und sein Bruder erben zu gleichen Teilen von ihrem jetzt verstorbenen Vater. Dass die Kosten für die Bestattung beide gemeinsam vom Erbe tragen, war klar. Jetzt meint aber der Bruder, der weiter weg wohnt, vorab vom Erbe seine Fahrt- und Übernachtungskosten für die Beerdigung fordern zu können. Ist das richtig?

...zur Frage

Anspruch auf verstorbenen Rente

Am 08.04. dieses Jahres ist meine Mutter verstorben. Daraufhin habe ich sie wie üblich überall abgemeldet. (Konto, Rente, etc.) Ausserdem habe ich das Erbe ausgeschlagen, so wie mir geraten wurde...

Jetzt (04.07.) habe ich Post von der Rentenversicherung bekommen, das ihr bzw. dann mir noch ein Monat ihrer Rente zustehen würde.

Besteht für mich die Chance das Geld zu bekommen trotz ausgeschlagenem Erbe? Die möchten eine Kopie vom Erbschein haben - hab ich aber keinen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?