Gibt es Schadensersatz für einen Unfall im Supermarkt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Heilbehandlung zahlt ja sowieso die Krankenkasse. Wenn es ein schjuldhaftes Verhalten des Supermarktes gab (Nasse Stelle ohne das es Kenntlich war, rutschig aus anderen Gründen), könnte die Krankenkasse versucht sein sich Geld von deren Haftplicht zu holen.

Auf jeden Fall ist der Supermarkt gegen solche Unfälle versichert. Wenn es also nicht eindeutig eigene Schuld war, dass sie gestürzt ist, dann würde ich schon mal vorsorlich bei denen eine Forderung anmelden.

Wenn klar gestellt ist, dass es eindeutig die Schuld des Supermarktes war, (feuchtes Grünzeug auf dem Boden, verschüttete Flüssigkeit, regennasser Boden und keine Abtropfmatten), hat Deine Mutter einen Anspruch auf Schadenersatz, falls irgendwelche Dinge kaputt gegangen sind, und natürlich auch einen Anspruch auf Schmerzensgeld. Die Ansprüche solltet Ihr aber vorsorglich über einen Anwalt geltend machen, da der Supermarkt versuchen wird, die Schuld von sich zu weisen.

Hallo Pepino,

wie ist die Geschichte mit Deiner Mutter ausgegangen? Hat der Supermarkt gezahlt? Ich hoffe, Deiner Mutter ging es dann schnell wieer besser!

Grüße

Was möchtest Du wissen?