Generell hat ein Sparbuch eine Kündigungsfrist mit 3 Monaten. (Ausnahme TEUR 2 pro Monat frei).

Du hast kein Recht, an das Geld vorzeitig zu kommen. Deswegen haben Banken den VZ eingeführt, damit Kunden schon vorzeitig an das Geld hinkommen.

Die Höhe des VZ hängt von der Bank ab. in der Regel fallen ca. 1/4 der Habenzinsen für 3 Monate an (bei gesetzl. Sparbuch)

...zur Antwort

es wird unterschieden zwischen "und" und "oder" Konten.

bei oder-konten kann jeder der Kontoinhaber frei verfügen. Du kannst jederzeit das Konto in ein und-Konto umwandeln. Aber Vorsicht! Sämtliche Verfügungen können nur noch zusammen mit allen Kontoinhabern gleichzeitg erfolgen. Bankkarten können keine mehr ausgestellt werden.

...zur Antwort

klar darf sie das. du hast ja sogar extra geschrieben, dass das überschüssige Guthaben auf dein neues KK gebucht werden soll. Dass es nicht ganz gereicht hat, war Pech. Dann ist es eben per LS von deinem neuen Konto abgebucht worden. Das ist ein ganz normaler Vorgang.

Alternativer Vorgang. Sparkasse hätte dir nen Brief / Anruf machen müssen, dir das mitteilen. Du hättest 0,67 EUR draufüberwiesen. Und bei diesem Vorgang hätte die Bank sogar noch das Recht gehabt, eine Gebühr für den Mehraufwand zu berechnen.

...zur Antwort

bei Gravierenden Vorfällen würde ein Bankberater eher das Konto ordentlich kündigen bzw. je nach Fall außerordentlich kündigen (z. B. Beschimpfungen, Drohungen etc.)

...zur Antwort

das sind die 2 gängigen methoden, zinsen zu berechnen:

act/act: jeder Zinsmonat wird genau (z. B. 28 für den Februar) berechnet/die Jahreszinsen (z. B . 366 Schaltjahr)werden genau berechnet

30/360 : jeder monat wird pauschal mit 30 tagen und das jahr mit 360 tagen berechnet.

...zur Antwort

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, dann würde ich sofort auf ein P-Konto umstellen. Dieses ist von der Bank kaum mehr kündbar. Wenn du nicht umstellst und erst später, dann könnte die Bank bei Pfändungseingang dsa KK aufgrund der Pfändung kündigen, und dann kann es ziemlich schwer werden, ein Girokonto zu finden.

...zur Antwort

In der Regel sind Sondertilgungen bis zu einem bestimmten EUR-Satz p.a / % Satz p. a. autamtisch in den Zins eingepreist.

Es ist richtig, dass es einen Zinsaufschlag gibt, wenn höhere Sondertilgungssätze (z. B. 20 % p.a.) verhandelt werden. Da bewegen wir uns atuell so um die 0,05-0-1 %.

Macht ja auch Sinn. Wenn man in diesem Fall eine 10 jährige Zinsbindug hat, könnte bei optimaler Sondertilgung das Darlehen nach ca. 4-5 Jahren abbezahlt werden.

...zur Antwort

Kommt auf die Bank drauf an, ob diese so ein Unterkonto eröffnet bzw. ob sich das lohnt. Ein Fremdwährungskonto ist sehr teuer (bei uns in der Region 150-200 EUR / p.m)

...zur Antwort

die Kontoführungsentgelte schwanken sehr unterschriedlich zwischen den einzelnen Regionen und Bezirken. Bei uns wäre das o. g. Entgelt günstig. Viele Banken berechnen um die EUR 10 pro Monat.

...zur Antwort

Für ein Beratungsdepot ist es im normalen Bereich. Wenn es eine pauschale ist, dann sogar sehr günstig. (normalerweise wird die depotgebühr von dem Depotvolumen berechnet, und es gibt eine mindestgebühr.)

...zur Antwort

Das ist alles falsch. Bei einer Privatinsolvenz sperrt natürlich die Bank sofort die Konten! Oft ist es so, dass der Kontoinhaber nicht mehr alleine verfügungsberechtigt ist, sondern der Insolvenzverwalter. Normalerweise überträgt er das Einzelverfügungsrecht wieder an den Kontoinhaber zurück, wenn alles geklärt ist.

...zur Antwort

Das Problem an dieser Sache ist, dass vermutlich das Konto in der Schweiz nicht in Euro sondern in SFR geführt ist. Dadurch wird nicht gegen die SEPA Richtlinien verstoßen. Welches System (SEPA, EU-Standard oder Auslandsüberweisung) ist in diesem Fall egal.

...zur Antwort

es gibt unterschiedlichste Scoringverfahren. manche laufen maschinell und manche manuell. dort spielen u. a. einkommen, beschäftigsungsverhältnis, ausgaben, schufa, freier pfändbarer anteil des einkommens etc. eine wichtige rolle.

knock out für eine kreditgewährung ist ein negativer kapitaldienst sowie i. d. r. eine negative schufa.

...zur Antwort