Wer trägt die Kosten wenn der Chef bittet den Urlaub zu verschieben?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

3 Antworten

Der Chef empfiehlt den Mitarbeitern lediglich

verantwortungsbewusst und rücksichtsvoll zu handeln

... insofern verlangt er nichts von seinen Arbeitnehmern, außer dies bei der Reiseplanung zu berücksichtigen !

Ich beobachte auch in diesen Tagen, wie das mit den entstehenden Kosten bei dem Corona Virus ist. Es zeichnet sich folgendermaßen ab:

Wenn also höhere Gewalt im Spiel ist, Reisewarungen, Zwangsverordnete Quarantäne dann muss Reiseveranstalter haften. Lohnfortzahlungen bei ausgebrochener Krankheit ist klar, zahlt Arbeitgeber. Bei vermuteter Krankheit zahlt der gar nix. Wenn also Quarantäne verordnet wird, ist das ja höhere staatliche Gewalt. Da ist der Arbeitgeber dann auch raus. Ist halt ähnlich wenn jemand festgenommen wird. Da muss der Arbeitgeber auch nix zahlen. Es soll aber eine Entschädigung von staatlicher Seite geben. Wieviel das ist und wer zahlt, wo beantragt werden muss, darüber erfährt man gar nix.

Alles andere tägt der Reisende selbst.

Wenn man das auf die Praxis umlegt, sieht es freilich anders aus. Will heissen, die Versorgung auf dem Kreuzfahrtschiff vor Japan wird durch den Reiseveranstalter sichergestellt.

Die Krankheitskosten freilich muss jeder selbst zahlen, da auf Kreuzfahrtschiffen grundsätzlich nur pivat abgerechnet wird. Die Reisenden können dann von ihren gesetzlichen Kassen und Reisezusatzversicherungen einen Teil wiederbekommen.

Warum sollte er - Du kannst ja reisen.

Was möchtest Du wissen?