Das kommt auf den Anbieter an. Oft werden Versicherungen mit angeboten. Sonst wäre ein Unfall in der Tat eine Angelegenheit für Deine Unfallversicherung.

...zur Antwort

Dir steht der gleiche gesetzliche Urlaubsanspruch zu wie jedem anderen Beschäftigten auch, also 24 Werktage bei einer 6-Tage Woche. Bei einer geringeren Arbeitszeit werden die Tage entsprechend umgerechnet. Detaillierte Informationen auch zu allen anderen wichtigen arbeitsrechlichen Fragen rund um den 450 Euro Job findest du bei der Minijobzentrale: http://www.minijob-zentrale.de

...zur Antwort

Der Versand an deine Heimatadresse dient ja deiner eigenen Sicherheit, damit nicht jeder ankommen und sagen kann "schickt mal ne neue Karte an Adresse xy". Wenn du schriftlich die neue Karte beantragst und dabei die abweichende temporäre Adresse angibst, sollte dies aber kein Problem sein bei den meisten Banken. Wenn du Deinen Bankberater persönlich kennst und ihn anrufst sowieso nicht.

...zur Antwort

Ich sehe hier keinen signifikanten Unterschied zu einem anderen Kreditvertrag. Deshalb dürften die gebühren eigentlich nicht verlangt werden und müssten erstattet werden falls sie schon gezahlt wurde. Hier findest du einen guten Musterbrief mit dem du die Gebühren zurückfordern kannst: http://www.test.de/Musterbrief-Kreditbearbeitungsgebuehr-Fordern-Sie-Ihr-Geld-zurueck-4309427-0/

...zur Antwort

Es geht darum dass man mit dem Rürup Model deutlich Steuern sparen kann , wenn man auch hohe Steuern zahlt. Insofern lohnt sich Rürup erst ab einem gewissen Einkommensniveau wirklich.

...zur Antwort

Ja, mit Paypal kannst du auch eine Zahlung im Ausland leisten. es ist ein internationaler Zahlungsservice. Du kannst Geld auch in verschiedenen Landeswährungen mit Paypal transferieren.

...zur Antwort

Der Betrag wird am Ende der Monats/Anfang des nächsten Monats abgezogen. Insofern bleibt etwas Zeit den Betrag zu begleichen. Eine Alternative wäre evtl. eine Kreditkarte mit Ratenzahlungsmöglichekeit. Hier ist die gefahr einer Verschuldung aber relativ hoch. Die Zinsen liegen bei den meisten Anbieter zwischen 8 und 12 Prozent. Z.B. die Amazon Viscard.

...zur Antwort

Die Krankenkasse übernimmt die normalen Leistungen auch wenn du lange nicht beim Zahnarzt machst. Nur beim Zahnersatz wirst du Zahlungen einbüßen. Wenn du jedes Jahr einen Stempel im Bonusheft sammelst kannst du nach einiger Zeit Anspruch auf Zuzahlungen zum Zahnersatz stellen die zwar nicht erheblich sind aber je nach Kosten doch schon spürbar sind.

...zur Antwort

Bei solchen Firmenläufen ist man nicht versichert über den Arbeitgeber. Sie gelten als Freizeitverantsaltung, ähnlich wie es bei einer Party der Fall wäre. Deshalb überprüfe ob du für diesen Fall aureichend versichert bist.

...zur Antwort

Solche Fälle sind hinlänglich bekannt. Werden die Kosten mutmaßlich versteckt und sind nicht auf den ersten Blick einsehbar, so ist das Abo unwirksam. Bei der Verbraucherzentrale findest du im Internet Vordrucke für ein Schreiben in dem du Widersprichst. Wichtig ist, dass du innerhalb der gesetzlichen Frist widersprichst um auf der sicheren Seite zu sein. Sonst weiter die Schreiben ignorieren. Dabei handelt es sich meistens nur um Einschüchterungsversuche, die nicht bis in die letzte Konsequenz verfolgt werden.

...zur Antwort

Grundsätzlich muss man nur Überstunden leisten, wenn es auch so im Vertrag vereinbart wurde. Es ist also eine persönliche Entscheidung ob man um Punkt 17 Uhr den Stift fallen lässt oder nicht. Im Falle einer Notlage des Unternehmens (dabei muss es sich um eine wirklich sehr gravierende Notlage handeln) kann jedoch eine Ausnahme entstehen und Überstunden können von den Mitarbeitern unabhängig von den Vertragsvereinbarungen verlangt werden.

...zur Antwort

Die meisten Versicherer schließen nur Ereignisse in ihren Policen aus mit denen vorher nicht zu rechnen war. Wiederholungen von Prüfungen fallen auch darunter und sollten von den meisten Versicherungen abgedeckt werden. Schau mal in den Bedingungen genau nach. Die Frage stellt sich allerdings ob die gesamte Reise versichert wurde oder auch einzelne Teilnehmer wie deine Nichte aus der Reise wieder raus können. Das solltest du bzw. dein Bruder auf jeden Fall auch erfragen.

...zur Antwort