Wenn beide Ehepartner berufstätig sind, finde ich es optimal wenn jeder sein eigenes Gehaltskonto hat, auf dem das Gehalt eingeht, plus einem Gemeinschaftskonto, mit dem alle Fixkosten sowie Lebensmittel etc. bezahlt werden. So kann jeder über das restliche, selbstverdiente Geld verfügen und muss sich vor dem anderen nicht rechtfertigen.

...zur Antwort
Weltindex steigt ber 10 %

Frohe Weihnachten an euch alle :-) Ich denke, dass 2013 ein gutes Jahr für die Weltwirtschaft werden wird.

...zur Antwort

Du wirst sowohl mit DHL als auch mit UPS gut fahren. Achte darauf dass dein Paket ausreichend versichert ist und entscheide dich dann für das günstigere Angebot.

...zur Antwort

Naja es sind Rechtsanwälte mit Zulassung. Von daher werden sie seriös sein. Wie gut sie sind ist eine andere Frage. Auf jeden Fall scheinen sie keine Fachanwaltstitel zu führen und sind insgesamt auch nur zu zweit (dabei beide als Partner, keine angestellten Anwälte zusätzlich). Da es sehr viele Anwälte in Deutschland gibt, sind viele lediglich durchschnittlich gute Anwälte (ohne Prädikatsexamen, ohne Master, ohne Dr.) gezwungen sich selbstständig zu machen und Bürogemeinschaften zu gründen.

Bei spezifischen Fragestellungen würde ich persönlich daher immer nur spezialisierte, etablierte Kanzleien konsultieren, deren Anwälte auch den entsprechenden Fachanwaltstitel tragen. Das ist aber natürlich nur meine Meinung.

...zur Antwort

Mit der Kreditkarte kannst du in ziemlich vielen Geschäften zahlen. Viele haben an der EIngangstür auch ein Visa, Mastercard, American Express... Schild das signalisiert, dass Kreditkarten willkommen sind. Nur Discounter wie Aldi, Lidl und Co. akzeptieren keine Kreditkarten.

Noch ein kleiner Tipp: Wenn du nicht sicher bist ob der Geldbeutel gestohlen wurde solltest du diesen als gestohlen bei der Polizei melden. So wird es beispielsweise günstiger einen neuen Personalausweis zu beantragen.

...zur Antwort

Das wird wohl langfristig keine Auswirkungen haben. Immerhin stellt der deutsche Staat dann ein Gegengewicht zur französischen Regierung dar. EADS ist und war schon immer ein teils von Deutschland und Frankreich indirekt kontrolliertes und gesteuertes Unternehmen.

...zur Antwort

Mach dir keine Sorgen. DU bist deinen Sorgfaltspflichten nachgekommen und kannst nichts dafür, dass ihr Opfer eines Kreditkartenbetrügers wurdet. Daher wird auch nichts von deinem Gehalt abgezogen werden :)

...zur Antwort

Infineon steht nicht sonderlich gut da. Wenn du das Unternehmen mit anderen Chipherstellern vergleichst, sieht man dass Infineons Produktpolitik nicht optimal ist. Also ich habe mich auch von der Aktie distanziert und diese schon länger nicht mehr im Portfolio.

...zur Antwort

Ich denke nicht dass ein totaler Schuldenerlass die richtige Strategie darstellen würde, da dann auch die anderen wankenden Euroländer darauf spekulieren würde. Stichwort Too Big to Fail.... Das würde eine Lawine auslösen die ganz schnell Europa begraben könnte.

...zur Antwort

Du würdest eine neue Karte benötigen, außer in deiner bestehenden Karte ist bereits ein NFC Chip integriert. Am Besten mal bei der Bank nachfragen. Aber bisher gibt es ja auch kaum Bezahlmöglichkeiten...

...zur Antwort

Also ich persönlich finde, dass man sich gerade bei Privatschulden besser erst an freie Schuldnerberatungen, wie bspw. der Caritas wendet. Diese bieten die Beratung kostenlos an und helfen einem die Schuldensituation zu strukturieren und dann eine Entscheidung zu fällen. Ich denke, das ist das sinnvollere Vorgehen als direkt zu einem kommerziellen Anbieter zu gehen.

...zur Antwort

Wenn kein Bachelorstudiengang angeboten wird, dann musst du wohl oder übel den Bachelor an einer anderen Uni machen. Das ist aber heutzutage auch nicht ungewöhnlich, dass nach dem Bachelorabschluss der Master an einer anderen Universität absolviert wird.

...zur Antwort

Nein nicht gezwungenermaßen. Eine Auflassungsvormerkung erfolgt meist bei Aufsetzung des Kaufvertrages und muss notariell beurkundet werden. Aber in der Regel wird der Verkäufer darauf bestehen, dass die Auflassungsvormerkung parallel zu einer Anzahlung erfolgt.

...zur Antwort

Bisher ist es so, dass für Smartphones bzw. Internetcomputer ebenfalls GEZ fällig wird. Normalerweise ist das aber ohnehin mit der GEZ Gebühr für den Fernseher abgedeckt.

...zur Antwort

[...] lasse dich lieber von einer Schuldnerberatung kostenlos beraten. Solche Angebote findest du beispielsweise bei der Caritas. Wenn dann erst einmal deine Schulden strukturiert sind, kann dir auch besser geholfen werden einen Weg aus den Schulden zu finden. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Der von dir geschilderte Sachverhalt ist eine Ausnahme. In allen anderen Fällen muss vorab vom Dienstherren eine Genehmigung der Nebentätigkeit unbedingt eingeholt werden.

...zur Antwort

Das Angebot an sich ist schon okay. Ich persönlich finde hingegen, dass Barclays zu viele Informationen beim Antrag abgreifen möchte und die Abbuchungsmodalitäten standardmäßig zu Ungunsten des Kunden erfolgen. Also ich persönlich habe mich daher gegen Barclays und für eine andere Bank entschieden.

...zur Antwort

Kleiner Tipp: Du solltest bei Verkäufen immer die Paypal Gebühr einkalkulieren, damit du netto tatsächlich den Preis erzielst, den du gerne hättest. Das sind in der Regel 1,9% des Verkaufpreises plus 25 Cent.

...zur Antwort

Klar kannst du das machen. Wichtig ist, dass die Rechnungsnummern fortlaufend und einmalig vergeben werden. Also dass eine Zuordnung einwandfrei erfolgen kann.

...zur Antwort

Wen du per Paypal bezahlt hast, ist die Sache einfach. Stellt sich der Verkäufer quer, kannst du bei Paypal in deinem Konto Käuferschutz beantragen. Nach erfolgreicher Prüfung wirst du dann das Geld von Paypal gutgeschrieben bekommen. Viel Erfolg! https://www.paypal-deutschland.de/sicherheit/schutzprogramme/kaeuferschutz.html

...zur Antwort

Ja das ist zumindest in der EU Pflicht. Im Au-Pair-Vertrag muss ein angemessenes Taschengeld vereinbart werden und das Au Pair hat einen Anspruch auf monatliche Auszahlung.

...zur Antwort

Wenn du eher nach Manufakturbetrieben in der Region suchst, dann schaue dir mal Wiesmann an. Die Manufaktur befindet sich in Dülmen. Aber auch VW Osnabrück ist bestimmt nicht schlecht - da wird seit einigen Tagen der Porsche Boxster gefertigt. Außerdem ist VW ein extrem guter Arbeitgeber, bei dem du als KFZ Meister auch sehr gut verdienst.

...zur Antwort

Die Versicherung wird die sinkenden Verwaltungskosten dazu nutzen, die eigene Rendite zu steigern. Als Kunde wirst du davon wohl in aller Regel nichts bis kaum etwas haben.

...zur Antwort

Erdöl- und Erdgasfördernde Unternehmen suchen fortlaufend gut ausgebildete Geologen. Auch im Minengeschäft gibt es zahlreiche Jobs. Ich würde dir ebenfalls empfehlen zu einer Studienberatung an einer Uni zu gehen, die Geologie als Studienfach anbietet.

...zur Antwort

Schaue dir hierzu bitte im Detail folgenden Artikel an: http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-innerhalb-der-EU/Einschraenkungen/Bargeld/bargeld_node.html Offizieller geht es nicht ;) Du musst das Bargeld bei Nachfrage anzeigen!

...zur Antwort

Du könntest die Deutsche Handelskammer in Spanien http://www.ahk.es kontaktieren und dir dort eine Empfehlung bzw. Beratung geben lassen. Diese kennen sich am Besten in Spanien aus und wie du an deine Forderungen kommst. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Im Zivilrecht beginnt die Frist erst ab Kenntnis. Also wenn der Beklaute es gar nicht mitbekommen und auch nicht bei der Polizei gemeldet hat, dann ist die Verjährungsfrist für den Diebstahl unter anderem auch noch gar nicht eingetreten. Am Besten machst du das anonym und lässt dem Geschädigten das Geld plus Zinsen (über die 5 Jahre) zukommen.

...zur Antwort

Ich würde keinesfalls investieren, da die Zahlen nach wie vor nicht die Erwartungen erreichen. Zudem ist schon merkwürdig dass auch zahlreiche Mitarbeiter ihre eigenen Aktien versilbern wollen. Solange Facebook das Mobile Marketing nicht in den Griff bekommt und dort keine signifikanten Werbeeinnahmen erzielen kann, würde ich die Finger von der Aktie lassen.

...zur Antwort

Es ist auf jeden Fall ein wichtiger Sieg für Apple und wird im Aktienkurs sicherlich eingepreist werden. Dennoch laufen noch zahlreiche Patentstreitigkeiten der beiden Konzerne weltweit. Bis diese abgearbeitet sind wird noch einige Zeit vergehen. Zudem wurde bisher lediglich eine Strafzahlung erwirkt. Bei den Patentklagen versuchen die Gegner hingegen eigentlich Verkaufsstopps durchzusetzen, da diese sehr viel größere Auswirkungen auf den Markt haben.

...zur Antwort

Du solltest dir einmal bei Google Maps die Traffic Funktion anschauen. Dort kann man sich den aktuellen Verkehrsfluss grafisch darstellen lassen. Dieser wird dann bei der voraussichtlichen Fahrzeit mit berücksichtigt. Wenn du es genau wissen möchtest, kannst du auch den Google Support anschreiben und dann hier dein Ergebnis posten. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Die Verträge kannst du entsorgen, wobei diese ja sicherlich nicht ganze Aktenordner füllen werden. Was ich in einem solchen Fall immer gerne mache: Die Verträge vor der Vernichtung einscannen und sauber geordnet speichern. So kann man alles auch Jahre später nachvollziehen.

...zur Antwort

In größeren Städten in NRW, wo Parkraum Mangelware ist, werden auch Außenstellplätze für 45 Euro im Monat und mehr vermietet. Es kommt also ganz auf die lokale Nachfrage und die Parknot der umliegenden Mieter / Pendler an.

...zur Antwort

Digital geht auch, aber nur wenn die Rechnungen auch digital signiert und somit dir zweifelsfrei zugeordnet werden kann. Zumindest machen es so große IT Unternehmen.

...zur Antwort

Du kannst als Kleinaktionär nur die Aktien zum Ask Preis kaufen. Wenn der Bid Preis dann auf über 0,0002 steigt, kannst du mit Gewinn verkaufen (Gebühren etc. außen vor).

...zur Antwort

Naja ich höre schon lange nicht mehr auf Analystenmeinungen, wenn es um den Aktienkauf geht. Vielmehr schaue ich mir die Fundamentaldaten, Geschäfts- und Quartalsberichte an und entscheide dann in Kombination mit der Aktienkursentwicklung des letzten Jahres. Wenn du also die Wachstumsaussichten und auch keine Bodenbildung bei dem Unternehmen siehst, gibt es auch keinen Grund in das Unternehmen zu investieren.

...zur Antwort

Ja das ist grundsätzlich kein Problem. Wenn dir das passiert, solltest du sofort die Hotline anrufen um die verlorenen Karte sperren zu lassen. Dort kannst du dann auch direkt eine neue Kreditkarte beantragen und dir diese ins Hotel nachsenden lassen. Das ist aber alles andere als günstig und kann locker über 100 Euro kosten.

...zur Antwort

Ich habe auch gute Erfahrungen mit AirBnB gemacht. Man sollte sich vorab die Bilder genau anschauen und nochmals Rücksprache mit dem Vermieter halten. Zudem sollte man nur Wohnungen mieten, die gute Bewertungen erhalten haben. Dann ist das durchaus eine tolle Alternative zu Hotels und anderen Buchungsseiten.

...zur Antwort

Geld wird ganz klar dadurch verdient, dass Unternehmen Werbeanzeigen auf den Plattformen schalten. Umso personalisierter einzelne User angesprochen werden, umso teurer ist die Miete der Werbefläche. Zudem wird meistens pro Klick auf die Werbung eine Provision fällig.

...zur Antwort

Nun, du solltest dir zunächst Gedanken machen, in welchem Beruf du eine Ausbildung machen möchtest. Dazu kannst du bei den Berufsgenossenschaften Infomaterial anfordern. Dann solltest du im zweiten Schritt dir passende Unternehmen aussuchen und schauen, wie der Bewerbungsprozess für eine Ausbildung aussieht (oft auf deren Homepage). Im letzten Schritt aussagekräftige Bewerbungsunterlagen vorbereiten und bewerben.

...zur Antwort

Du hast durchaus einen Anspruch auf einen Mietwagen. Bevor du diesen mietest solltest du das aber vorab mit der Versicherung des Unfallverursachers abklären. Bei den meisten Markenwerkstätten ist es so, dass man diesen dann die Forderungen gegenüber der Versicherung abtritt und diese einem dann auch einen Mietwagen zur Verfügung stellt. Grundsätzlich muss man aber die Kosten für die Versicherung so gering wie möglich halten.

...zur Antwort

Nun ich denke nicht, dass die ausländischen Zahnärzte mit dem Modell vertraut sind. In dem Fall würde ich bei deiner Krankenkasse nachfragen, ob du dennoch mit Bestätigung deines ausländischen Arztes dein Bonusheft weiter pflegen kannst.

...zur Antwort

Schau dir hierzu mal das CIA Factbook an: Dort findet man auch ziemlich viele Infos zu Schwellenländern und deren wirtschaftlicher Entwicklung. Ansonsten OECD Reports oder von der WTO.

...zur Antwort

Nein dieses Rücksenderecht aus dem Fernabsatzgesetz bezieht sich auf den deutschen Rechtsraum und ist nicht auf andere Länder anwendbar!

...zur Antwort

Nein, wenn der Beifahrer noch nicht einmal wusste, dass der Fahrer etwas getrunken hat, dann kann er auch kaum für das Fehlverhalten des Fahrzeugführers verantwortlich gemacht werden.

...zur Antwort

Nein, du solltest auf jeden Fall die Finger von solchen fragwürdigen Angeboten lassen. Meiner Meinung nach kannst du bei solchen Angeboten nur verlieren. Seriös ist anders.

...zur Antwort

Soweit ich richtig informiert bin, kann man mit einem normalen Commerzbank Konto im Ausland nicht kostenlos Geld abheben. Wenn du also öfters im Ausland unterwegs bist, könnte sich eine zusätzliche Kreditkarte lohnen, mit der man auch im Ausland kostenlos Geld ziehen kann. Das bietet bspw. Barclays oder auch Com Direct.

...zur Antwort

Ich kann dir auch die App "Haushaltsbuch Money Control" sehr empfehlen. Alelrdings kann man erst alle Features durch In-App Käufe freischalten. Da die Basis aber kostenlos ist, kannst du so ja einmal herein schnuppern.

...zur Antwort

Am Besten direkt bei potentiellen Arbeitgebern nachfragen. Bspw. nehmen Einzelhandelsgeschäfte und Supermärkte gerne Schüler und Studenten um Regale aufzufüllen oder bei Inventuren mitzuhelfen. Auch bei Autowaschstraßen oder ähnlichen Betrieben sind durchaus Ferienjobs drin. Ansonsten gibt es auch an vielen Universitäten Schwarze Bretter, an denen Tagesjobs u.Ä. ausgeschrieben werden. Da kann man auch einmal nachschauen.

...zur Antwort

Das Wechselkennzeichen bringt steuerlich und versicherungstechnisch leider kaum etwas, da auch mit Wechselkennzeichen beide Fahrzeuge voll der Steuer unterliegen und auch beide versichert sein müssen. Hier hat N24 die wichtigsten Infos dazu gut aufbereitet: http://www.n24.de/news/newsitem_8015725.html

...zur Antwort

Du solltest am Besten eine Versicherung abschließen, bei der auch alle Schäden am Mietwagen ohne Selbstbeteiligung abgedeckt sind. So bist du dann auf der sicheren Seite und kannst unbeschwert den Mietwagen nutzen.

...zur Antwort

Ich würde da auch die Finger von lassen. Kreditvergabe an Fremde ohne eine Schufaauskunft? Auf keinen Fall! Dann lieber das Geld anderweitig investieren und dadurch idealerweise ein geringeres Ausfallrisiko anpeilen.

...zur Antwort

Es gibt zahlreiche Anwälte für Familienrecht. Oftmals bieten größere Kanzleien eine kostenlose Hotline an, bei der man vorab schon einmal die wichtigsten Punkte abklopfen kann. Ein guter Info-Pool ist die örtliche Anwaltskammer.

...zur Antwort

Du kannst dir die Ware ganz normal per Post zukommen lassen. Du wirst dann jedoch eine Benachrichtigung erhalten, dass Ware beim Zoll liegt und du diese dort abholen kannst. Dazu musst du dann geeignete Nachweise (Originalrechnung, Kreditkarten- bzw. Paypal Abrechnung) mitbringen auf deren Basis dann die Steuern und der Zoll berechnet werden.

...zur Antwort

Das hängt von der im Vergleich geschlossenen Einigung ab. Es wird eine separate Kostenregelung getroffen bei der alle Konstellationen möglich sind.

...zur Antwort

In Deutschland gibt es für beide Zweige nur eine wirkliche Top-Adresse: Die Universität Mannheim. Diese ist die einzige Uni in Deutschland mit der "Tripple Crown", hat mit Abstand die besten und renommiertesten Professoren und einen exzellenten Ruf. Es ist allerdings sehr schwierig aufgenommen zu werden. Zudem sind die Prüfungen sehr viel anspruchsvoller als an anderen Unis.

...zur Antwort

Vor Ende November würde ich keinesfalls einsteigen. Ab November enden die ersten Sperrfristen für Mitarbeiteraktien. Sollten dann viele versuchen Kasse zu machen, kann dies einen starken Kursrutsch auslösen und zu dem ein negatives Signal senden. Also bei Facebook gilt zunächst abwarten und Tee trinken!

...zur Antwort

Spiel doch noch bei dem gerade laufenden Börsenspiel auf www.handelsblatt.com mit! Das ist kostenlos, du kannst etwas gewinnen und vor allem sehr viel lernen. Es gibt da auch regelmäßig kostenlose Onlineseminare und Informationsmaterial, wie der Handel funktioniert!

...zur Antwort

Ich denke nicht dass Griechenland tatsächlich austreten wird. Alle Unterstützungsleistungen würden wegfallen und das Land vollständig kollabieren. Griechenland wird sehr lange durch ein Tal der Demut wandern müssen, extreme Einsparungen und Schnitte in den Sozialleistungen ertragen um wider gesunden zu können. Die Wirtschaftsgeschichte zeigt, dass in einem solchen Fall es keinen bequemeren Weg gibt.

...zur Antwort

Das kommt ganz auf die Schule an. Oftmals sind diese sehr kulant und bieten die Möglichkeit die Räumlichkeiten kostenlos zu nutzen. Besonders wenn viele ehemalige Absolventen (falls vorhanden) Mitglied im Förderverein o.Ä. sind. Zumindest war das bei uns immer so.

...zur Antwort

Wenn es um sehr viel Geld geht, dann kann durchaus der Zinssatz und die Konditionen verhandelt werden. Das wird aber erst in hohen sechs-stelligen Bereichen interessant für die Banken. Der Ottonormalverbraucher wird also eher nicht verhandeln können.

...zur Antwort

Also ich würde eindeutig warten und schauen wie sich zum einen das Business von Facebook entwickelt, und zum anderen inwiefern im November die Mitarbeiter von der Option Gebrauch machen werden, ihre Aktien oder Teile davon zu verkaufen. Ich denke schon, dass Facebook sich nach innovativen Start-Ups umschauen wird, die das Unternehmen im Mobile Markt weiter voran bringen und auch dort endlich Umsätze generiert werden können. Sobald sich auf dem Feld nichts tut, würde ich keinesfalls einsteigen

...zur Antwort

Nun es kommt darauf an, was im Mietvertrag vereinbart wurde. Wenn lediglich streichen gefordert wurde, ist es schwierig, denn dieser Klausel ist der Mieter ja nachgekommen. Anders sieht es aus, wenn "fachmännisch" vereinbart ist. Dann kannst du entsprechend Nachbesserung vereinbaren oder nach einer angemessenen Frist einen Maler beauftragen und dem Mieter dies in Rechnung stellen.

...zur Antwort

Natürlich wird auf Basis der Schufa und deinen Angaben ein Score vergeben. Dieser ist offensichtlich schlechter als bei deinem Freund ausgefallen. Meistens kann man aber relativ problemlos eine Anhebung des Disporahmens beantragen, wenn denn das regelmäßige Einkommen ausreichend ist.

...zur Antwort

Was steht denn in der Versicherungspolice? Gibt es da keine Klauseln, wie lange die Bearbeitung eines Antrages maximal dauern darf? Ansonsten kannst du dich durchaus an den Ombudsmann wenden. Handelt es sich aber um eine Schmerzbehandlung, kannst du dir aber eine Notbehandlung verabreichen lassen. Das zahlt deine Krankenversicherung umgehend, sofern diese medizinisch notwendig ist.

...zur Antwort

Meistens funktioniert das nicht oder die Versicherung zahlt im Fall der Fälle nicht. Besser ist es in diesem Fall, solltet ihr eine Individualreise anstreben, flexible Flugtickets und kurzfristige stornierbare Hotels buchen. So könnt ihr dann unkompliziert eure Reise kurzfristig verschieben.

...zur Antwort

Das ist mehr oder weniger rein auf den Druck des Gesetzgebers zurück zu führen. Schon seit Jahren erfolgt der Zahlungsverkehr voll elektronisch und die Informationen erreichen die Banken innerhalb von Sekunden.

...zur Antwort

Paypal ist sicher, so lange du ein starkes Passwort wählst und du deinen Rechner gut absicherst. An sich ist Paypal ein seriöser Anbieter und kann problemlos zum Onlineeinkauf genutzt werden. Zudem bietet Paypal einen Käuferschutz, der dich vor Betrug durch Verkäufer schützt.

...zur Antwort

Ganz einfach: Weniger mit dem Auto fahren und lieber mit Bus und Bahn fahren. Zudem kann es sich lohnen Car Sharing Angebote zu vergleichen. Oftmals ist es gerade für Gelegenheitsfahrer günstiger das eigenen Auto zu verkaufen und dann ein Car Sharing Auto auf Stunden- oder Kilometerbasis spontan zu mieten.

...zur Antwort

Grundsätzlich eignen sich die niedrigen Kurse wieder um Aktien zuzukaufen. Einige DAX Unternehmen sind wieder sehr günstig zu haben. Es ist zu erwarten, dass sich der DAX mittelfristig wieder erholt und man dann Gewinne mitnehmen kann.

...zur Antwort

Makler haben gesetzlich festgelegte Sätze. Du solltest eher entscheiden, ob die dir angebotene Wohnung deinen Vorstellungen entspricht, und ob du es für gerechtfertigt hältst, Maklercourtage zu zahlen. Wenn es auch genügend provisionsfreie Mietangebote in deiner Stadt gibt, kann es sich durchaus lohnen, selbst zu recherchieren und so den Makler außen vor zu lassen.

...zur Antwort

Gerade wenn dein Bekannter Student ist, sollte er lieber eine Hausratversicherung abschließen. Diese kommt ihn sehr günstig und hat einen breiteren Schutzumfang. Er kann ja eine niedrige Versicherungssumme wählen.

...zur Antwort

Solange die Überweisung noch nicht ausgeführt wurde ist dies durchaus möglich. In den meisten Onlinebankingplattformen kann man das als Kunde selbst machen, bei anderen Banken muss man hierzu die Hotline bemühen.

...zur Antwort

Wenn man nicht involviert ist, dann kann man nicht dafür belangt werden, wenn man eine Vermutung (die dann zutreffend sein müsste) nicht äußert. Wenn man aber den begründeten Verdacht hat, dass Schwarzarbeit in einem Betrieb betrieben wird, sollte man dies schon den Behörden mitteilen.

...zur Antwort

Das ist ganz einfach. Die Überschüsse müssen entweder reinvestiert, in Akquisitionen gesteckt oder anderweitig sinnvoll verplant werden. Alles andere muss an die Aktionäre in Form einer Dividende zurück fließen. Wenn sich ein zu großes Barvermögen anhäuft wird es schwierig für das Management zu argumentieren, wieso keine Dividende gezahlt wird. Dies ist offenbar jetzt der Fall.

...zur Antwort

Dann muss er schon beweisen, dass er unzurechnungsfähig war. Allerdings ist dann wiederum die Frage ob in diesem Fall die Versicherung nicht auch einen Rückerstattungsanspruch gegen deinen Freund hat. Ich gehe davon aus, dass er auf dem Schaden sitzen bleibt, da die Beweiserbringung schwierig bis unmöglich ist.

...zur Antwort

Es ist tatsächlich ein Immobilienboom zu beobachten, bei dem die Miet- und Kaufpreise in guten Lagen extrem anziehen. Manche sprechen sogar von einer kleinen Blasenbildung. Wenn die Immobilien jedoch eine schlechte Lage aufweisen, dann werden diese logischerweise weniger Ertrag erzielen als besser gelegene, gleichwertige Immobilien.

...zur Antwort

Das kann man so pauschal nicht sagen. Dazu müsstest du deine KFZ Versicherung kontaktieren und dir ein entsprechendes Angebot machen lassen. Dieses kannst du dann mit anderen Angeboten im Internet vergleichen und dich dann entscheiden.

...zur Antwort

In der Regel wird diese dann nicht greifen, da ja keine akute Erkrankung bei Reiseantritt vorliegt, die der Reise an sich hinderlich wäre. Von daher kann dies in der Regel nicht als Rücktrittgrund geltend gemacht werden.

...zur Antwort

Es liegt daran, dass sich alle anderen Konkurrenten, wie bspw. VW oder Fiat auf den weltweiten Absatz der Fahrzeuge konzentrieren, da dort das größte Wachstumspotential liegt. Opel hingegen darf gar nicht international tätig werden, da GM dies verbietet. Somit ist Opel zwar inzwischen wieder relativ innovativ und hat gefällige Autos - leider verfügt das Unternehmen nur über sehr wenige Absatzmärkte und wird daher leicht von VW überrundet.

...zur Antwort

Solltest du mit deinem Privatfahrzeug zu den weit entfernten Baustellen (= Arbeitsstelle) pendeln müssen, kannst du dies steuerlich geltend machen. Der Arbeitgeber müsste hingegen nicht zahlen.

...zur Antwort

Nein das ist nicht möglich. Der neue Mobilfunkanbieter kann die Nummer erst dann portieren, wenn die Kündigungsbestätigung des alten Anbieters vorliegt und somit die Nummer frei gegeben wurde. Bspw. weiß ich sicher, dass o2 die Nummer vorher nicht raus rückt. Auch nicht gegen Abschlagszahlung.

...zur Antwort

Leider kann deine Freundin in diesem Fall kein Geld zurück verlangen, da eine besonders hohe Empfangsqualität nicht gewährleistet werden muss, da vertraglich nicht zugesichert. Sie könnte es lediglich mit einer externen Antenne probieren. Manche UMTS Sticks verfügen dafür eine proprietäre Anschlussmöglichkeit.

...zur Antwort

Solange du die Einnahmen dann auch in Deutschland normal versteuerst kannst du von überall aus arbeiten. Wirklich beneidenswert :-)

...zur Antwort

Grundsätzlich werden durch die Energiewende die von dir genannten Unternehmen sicherlich einen Auftragsanstieg verzeichnen können. Wenn du die Bilanz und Unternehmensstrategie des jeweiligen Unternehmen positiv beurteilst, kann ein Einstieg durchaus Sinn machen.

...zur Antwort

Eher nicht, insbesondere nicht wenn kein echtes Interesse der Erben an dem Fahrzeug besteht. Eine Restaurierung ist sehr aufwändig und kostspielig. Eine Rendite ist bei weitem nicht garantiert. Dann lieber möglichst lukrativ an einen Oldtimerhändler verkaufen.

...zur Antwort

An eurer Stelle würde ich direkt einen Anwalt einschalten und dem Darlehensnehmer so zusätzlich Druck machen. Wenn er die Rückzahlung des Darlehensbetrages nicht einwandfrei beweisen kann, habt ihr als Erben Rückzahlungsanspruch. Die regelmäßige Verjährung der Ansprüche beträgt 3 Jahre. Daneben ist natürlich noch die Fälligkeit des Rückzahlungsanspruches zu berücksichtigen. Deine Tante könnte ja verienbart haben, dass die Rückzahlung erst in 2020 zurückzahlen muss. Trotzdem - sofort handeln! Viel Erfolg!

...zur Antwort

Die Regierung wird das Lösegeld schon zahlen, das aber nie öffentlich zugeben. Nur wird es anschließend das Geld zurückfordern, da man sich entgegen der Empfehlungen des auswärtigen Amtes in einem Hochrisikogebiet ohne Not aufgehalten hatte. Es gibt aber auch spezielle Versicherungen, die Lösegeldzahlungen übernehmen.

...zur Antwort

Beide von dir geschilderten Beispiele sind utopisch. Die bisher gelebten Kommunistischen Systeme haben es mehr als deutlich vor Augen geführt: Der Mensch ist nun einmal ein Nutzenmaximierer und nicht von sich aus ein Gutmensch. Daher wird es nie effizient sein Privateigentum abzuschaffen oder die gesamte Entscheidungsmacht auf alle zu verteilen. Der Marxismus beruht auf einem falschen Menschenbild (einem Idealbild) und ist damit utopisch und folglich zum Scheitern verurteilt.

...zur Antwort

Ja das wird schon gezahlt, allerdings kann es gut sein, dass du günstiger dabei weg kommst, wenn du den Schaden aus eigener Tasche beheben lässt. Warst du schon bei einer Werkstatt und hast dir einen Kostenvoranschlag geben lassen?

...zur Antwort

Du kannst natürlich gerne einen besseren Estrich aufbringen lassen, die Versicherung muss jedoch nur den Schaden ersetzen, also nur soviel zahlen, wie das erneute Anbringen des bestehenden Estrichs kosten würde.

...zur Antwort

Das ist mir nicht bekannt. In aller Regel kann man den Rechnungsbetrag auch stets per Banküberweisung begleichen. Eine Lastschrift ist aber auch nicht verkehrt, diese kannst du ja ggf. rückbuchen lassen, sollte etwas nicht stimmen. Bei einer Banküberweisung geht das hingegen nicht.

...zur Antwort

Wenn möglich sollte man schon 20-30% des Nettoeinkommens ansparen. Beispielsweise auf einem Tagesgeldkonto und später dann in Aktien oder auch Festgeld. Alles auszugeben ist weniger klug, da man so auf Unvorhergesehenes schlecht reagieren kann. Zudem schläft es sich besser, wenn man sich beständig ein zunehmendes Vermögenspolster aufbaut.

...zur Antwort

Letztendlich liegt es an der Unternehmensleitung eine Dividende auszuschütten, Barreserven zu halten oder die Überschüsse zu investieren. In der Hauptversammlung kann jedoch die Unternehmensführung durch Nichtentlastung unter Druck gesetzt werden in Zukunft eine Dividendenzahlung durchzuführen. Wird der Druck durch Investoren zu groß, muss sich auch die Unternehmensleitung dem DIvidendenwunsch beugen.

...zur Antwort

Er kann dir nicht ohne Vorwarnung einfach den Lohn kürzen, sondern muss dich erst einmal abmahnen und dir die Möglichkeit geben, den Fehler zu korrigieren und es in Zukunft besser zu machen. Rede doch nochmal vernünftig mit deinem Chef und mache ebenfalls Zugeständnisse.

...zur Antwort