Wurde von hinten fotografiert polizei sagt es ist kein straftat!?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde dein Verhalten absolut gestört! Du brauchst dringend die Hilfe eines guten Psychologen.

Ja ehmm ich geh bald zur psychologe

@gost92

Jetzt muss ich dich bewundern: Meine Antwort ist ja so ziemlich grob, und trotzdem hast du sehr nett reagiert. Entschuldigung!

Ich erlebe die Situation, dass fremde Leute auf einer Foto sind, öfters. Es hat noch nie jemand reklamiert, vermutlich einfach, weil es niemand gemerkt hat. Nur wenn Asiaten im Tempel beten, bekomme sogar ich Hemmungen und verfremde das Gesicht. Es ist mir aber auch schon passiert, dass mir das Fotografieren verboten wurde, zB. als ich Wahrsager mit ihren Kunden fotografieren wollte.

Allgemein aber ist ja einfach die Situation, die man fotografieren will, interessant, man hat aber überhaupt nicht die Absicht, Personen blosszustellen.

Jeder darf jeden fotografieren, das ist überhaupt keine Straftat. Erst, wenn Dein Foto veröffentlicht würde, dann hast Du das Recht und den Schutz am eigenen Bild und erst dann könntest Du gegen den Fotografen vorgehen.

Da man sowas eigentlich weiß, darf man deswegen vielleicht die Polizei trotzdem fragen, aber mit Sicherheit nicht den Notruf nutzen. Das ist tatsächlich eine Straftat und heißt Mißbrauch von Notrufen, strafbar gem. § 145 StGB.

Halte ich für Schwachsinn, was der Polizist dir da erzählt hat. Sobald du auf dem Foto die Hauptperson bist, ist es ein Foto von dir, egal ob Hinten oder Vorne. Wenn jemand allerdings das Brandenburger Tor fotografiert, darf er das natürlich, auch wenn da Menschen rumlaufen. Wie das mit dem veröffentlichen aussieht, weiß ich nicht. Ggf müssten diese Menschen dann zensiert werden.

Ja ich war auch beim revier mit einem anderen polizist habe ich gesprochen der sagt das selbe , ich hab kein recht auf eine anzeige toll , ich habe gegenfrage gestellt darf der typ auch mädchen hintern fotografieren , der polizist so bald ihr gesicht nicht erkannt wird ist doch schwachsinn

@gost92

Tja, so sind unsere Gesetze. Total beschränkt. Was ist das nur für ein Schwachsinn, dass mich jeder überall und so oft er will Fotografieren kann.

@druckertinte

hmm hättest du jeden erlabt der hintern fotografiert hätte nur hintern ???

  1. So wie du es beschreibst hat der Polizist dich NICHT bedroht, höchstens (berechtigterweise) zurechtgewiesen.
  2. Darf man (wenn ich mich recht erinnere) alles und jeden Fotografieren, solange man die Bilder nicht veröffentlicht oder vermarktet. Wenn sich die Person dadurch bedroht wird oder bedrängt fühlt vllt. nicht aber da er dich nur von hinten Fotografiert hat hättest du wahrscheinlich keine Chance wenn du ihn anzeigst (solange du nicht das Hauptmotiv auf dem Bild bist), aber wie gesagt, ganz sicher bin ich mir auch immer nicht, was oder wen ich Fotografieren darf oder nicht

zuerst ,der mann darf dich fotografieren solang er es nicht ins netz stellt oder bearbeitet oder so..und das mit dem mann und der frau ist doch schwachsinn!beschwer dich,das ist echt ein dummer polizist,..aber mit dme notruf war wircklih übertireben !von euch beiden!anzeige ist zuviel bbei sowas..aber notruf ist übertrieben! wenn jmd wircklich hilfe bracuht ,dann sind die leitungen mit diesem schwachsinn belegt !!

der polizist sagt der typ kann ob mädchen oder junge alle vom hinten fotogfrieren so bald sein gesicht nicht erkannt wird toll ey , dann stelen die noch ins i net ya bravo schöne gesetze oder anarita ?

Was möchtest Du wissen?