wird man immer vom nachlassgericht angeschrieben auch wenn kein testament vorliegt?

1 Antwort

Normalerweise muss ein Nachlassverwalter, der eingestzt wird, wenn niemand da ist, alle möglichen Erben suchen. Das kann mehrere Jahre dauern. Ansonsten wird in der normalen Erbfolge - erst die Ehepartner, dann die Kinder in gerader Linie usw. gearbeitet. Dabei sind die Ehepartner u. die vorhandenen Kinder auf jeden Fall erbberechtigt. Die genauen Prozentzahlen und auch die Reihenfolge findest Du im Bürgerlichen Gesetzbuch! Viele Grüße

Was möchtest Du wissen?