Windschutzscheibe vom Freund kaputt gemacht

10 Antworten

Eher nicht. Das sieht mehr danach aus, dass dein Freund sich die Prämie für die Teilkasko-Versicherung gespart hat. Das wirst du einem Schadenssachbearbeiter vorführen müssen.

Frag Deine Haftpflicht und nicht uns, denen die Vertragbedingungen naturgemäß völlig fermd sind!

Abgesehen davon, dass es keinen Grund gibt, eine harmlose Spinne zu töten, würde man doch dazu niemals mit einer solchen Gewalt zuschlagen, dass dadurch die Windschutzscheibe zu Bruch geht ...

Diese Geschichte ist absolut unglaubwürdig. Denkt euch eine bessere aus, wenn ihr schon unbedingt Versicherungsbetrug begehen wollt ... der euch übrigens wesentlich teurer zu stehen kommen würde, als eine neue Windschutzscheibe.

Scheinbar hat der Kumpel keine Teilkasko und hat jetzt ein Problem mit seiner Scheibe. Darum wundere ich mich immer, wenn Leute ihr altes Auto ohne TK versichern mit dem Hinweis "Das lohnt sich nicht bei dem alten Auto".

Trotzdem verschrottet man ja nicht sein altes Auto, wenn die Scheibe defekt ist. Also: Immer TK mit einschließen!

Achso: Den Schaden würde ich so auf keinen Fall melden. Bringt nur Ärger. Eventuell bei Wetten daß..? bewerben als Scheibenzertrümmerer (sorry, nicht ernst gemeint)..

der war gut..hat mich aufgeheitert..

der war gut..hat mich aufgeheitert..

Naja, falls sie grob fahrlässiges Handeln übernimmt... am Besten fragst Du die Versicherungsleute selber.