Wieviel Prozent vom Gewinn des Unternehmens bekomme ich als Stiller Gesellschafter?

5 Antworten

Möglicherweise siehst du dein Geld nie wieder.

Die Verteilung des Ergebnisses bzw. Gewinns erfolgt nach dem Verhältnis
der Geschäftsanteile, sofern im Gesellschaftsvertrag nicht ein anderer
Maßstab der Verteilung festgesetzt wurde (§ 29 Abs. 3 GmbHG)

Gewinnausschüttung bzw. die Verwendung des Ergebnisses
(§ 46 Nr. 1 GmbHG). Ein Teil des Gewinns kann auch in der GmbH
einbehalten werden (Gewinnthesaurierung: Einstellung in die
Gewinnrücklagen).

Wenn die Gesellschaft keinen Gewinn macht, also nur kostendeckend arbeitet, bekommst du natürlich gar nichts ausbezahlt.

Danke, dieses war nicht meine Frage und den Rest habe ich schon beantwortet. Für wie dumm wird man hier gehalten

@kleinehexemaus

Doch, genau das war deine Frage.

Wieviel Prozent vom Gewinn bekomme ich bei. Z. B. 1.000,00 € Einlage?

Im schlechtesten Fall bekommst du gar nichts.

Das ist falsch. Man beteiligt sich nicht unbedingt an eine Gesellschaft, man kann sich auch an einen Laden nebenan beteiligen und somit greift das GmbHG nicht sondern BGB. Oder man kann vertraglich vieles regeln.

@Paulos680

Das ist nicht falsch! Du kannst nur nicht richtig lesen oder verstehen.

Die Verteilung des Ergebnisses bzw. Gewinns erfolgt nach dem Verhältnis der Geschäftsanteile, sofern im Gesellschaftsvertrag nicht ein anderer Maßstab der Verteilung festgesetzt wurde.

Ein Gesellschafts- oder ein Beteiligungsvertrag kann mit jedem Unternehmen abgeschlossen und geregelt werden.

Wenn das Unternehmen kein Gewinn macht, bekommt die Beteiligung natürlich auch kein Gewinnanteil, logisch oder?

Hast du Langeweile nach 3 Jahren hierauf zu antworten?

Daran lässt sich das nicht bemessen, dazu braucht man den ganzen Vertrag und die Prognosen für das Unternehmen und auch dann, sind das nur sehr vorsichtige Schätzwerte, die man abgeben kann.

Du solltest das nicht machen, denn wer so eine Frage dazu stellt, hat davon überhaupt keine Ahnung. 

Du könntest auch alles verlieren ... die meisten Unternehmen gehen pleite ...

Das kommt darauf an, was in dem Vertrag steht, den du mit eben der Firma geschlossen hast.

Ich vermute mal dass du eine offene, ehrliche Antwort willst:

Mit deinem Wissensstand soltest du von solchen Geschäften einfach die Finger lassen.

Also soweit ich weiß wird das je nach Wert der Firma vereinbart. Ein festen satz gibts nicht 

Was möchtest Du wissen?