Wie neue Bankverbindung dem Arbeitgeber mitteilen?

2 Antworten

Natürlich geht es auch per eMail. Wenn Dein Arbeitgeber die Information über diesen Weg erhält, wird er es auch annehmen. Aber generell solltest Du persönliche Daten und da gehören auch Deine Bankdaten dazu, NIE per eMail versenden. Kein sicherer Kommunikationsweg sofern Du nicht die "sichere eMail" verwendest.

Aber bei Deinem Arbeitgeber arbeitest Du doch. Wieso kannst Du das nicht persönlich mitteilen oder den Brief direkt abgeben zwecks Weiterleitung an die Personalabteilung?

Solang es dein Heim Pc ist und du keine Viren drauf hast die dich ausspionieren ist das auch gut aber warum geht es nicht mit Brief?

Was hat das denn mit Viren zu tun?

@BalTab

Was hat das den mit Viren zu tun, bist du auf den Kopf gefallen? Es gibt Leute die können dadurch deinen Pc ausspionieren und sehen was du machst und deine Daten klauen.

Die IBAN und die BIC deines Kontos ist an sich KEINE vertrauliche Information. Diese Nummern werden lediglich dazu genutzt um dein Konto eindeutig zu identifizieren. Weiterhin kann man dir so natürlich auch Geld überweisen, aber auch mithilfe des Lastschriftverfahrens Geld "abziehen". Dieses Verfahren wird oft zB für Handyrechnungen genutzt. Damit aber keine Person mithilfe deiner IBAN von deinem Konto Geld auf seines überweisen kann, ist es immer möglich das Geld, welches per Lastschriftverfahren eingezogen wurde wieder zurückzufordern,  falls keine Erlaubnis dazu erteilt wurde. Deswegen ist es auch immer wichtig seine Kontoauszüge zu checken.

Du siehst, es ist relativ egal ob dein PC mit einem Keylogger oä. infiziert wurde, da deine IBAN-Nummer sowieso nicht wie ein geheimes "Passwort" fungiert.

MfG

Was möchtest Du wissen?