WG - Betreten des Vermieters

12 Antworten

Der Vermieter darf definitiv auch bei einer WG die gesamte Wohnung nicht ohne Zustimmung der Mieter betreten - eine WG hat dieselben Rechte wie ein Einzelmieter. Der Vermieter darf die Wohnung nur nach vorheriger Ankündigung nach vereinbartem Termin betreten - es sei denn, es liegt ein Notfall (wie z.B. Wasserrohrbruch) vor. Alles andere ist Hausfriedensbruch. Es gibt für WGs keine gesonderten Regelungen - eben weil für WGs dieselben mietrechtlichen Vorschriften gelten wie für "normale" Wohnungen. Das Besondere an WGs besteht nur darin, dass es für die Nutzung der Räume interne Regelungen gibt, die die Nutzer unter sich ausgemacht haben. Aber die gehen den Vermieter nichts an. Letztlich haben in der Regel bei WGs die Mieter alle den Mietvertrag gemeinsam mit dem Vermieter abgeschlossen. Oder es gibt nur ein oder zwei (feste) Mieter, die den Vertrag mit dem Vermieter abgeschlossen haben - aber dann mit der Option, dass eine bestimmte Anzahl von Personen als Mitnutzer dort die Räume für einen bestimmten Zeitraum nutzen dürfen. Aber das weiss der Vermieter bei Vertrags abschluss; auch wenn er die konkreten Personen selbst nicht kennt. Aber selbst dann ist er an den Mietvertrag mit dem einen oder zwei Mietern gebunden! Er hat die gesamte Wohnung als Tabu zu respektieren und unterliegt auch bei einer (internen) WG dem Mietvertragsrecht des BGB und hat sich Eigenmächtigkeiten i.S. eines Hausfriedensbruches zu enthalten!

selbst er darf ohne eure wissen keinen 2 schlüssel haben

wie es oben geschrieben ist darf er nicht in Wohnung ohne euren Erlaubnis selbst wenn es brennt nicht sonst Hausfriedensbruch es sei den feuerwehr sind da dann oder polizei )nur notfall=darf er es öffnen

einfach neuen schloss einbauen lassen da braucht ihr auch keinen Genehmigung den Vermieters und ihr habt euren ruhe

Am Besten neues Türschloss einbauen. Vermieter dürfen noch nicht einmal einen Schlüssel zurückbehalten geschweige denn dass er einfach unangekündigt in die Wohnung darf, weder allein noch in eurem Beisein. Er hat sich vorher anzukündigen und einen Termin mit euch auszumachen.

Ich habe mich heute beim Anwalt informiert. Der Vermieter darf die Wohnung nicht betreten, auch wenn ein Zimmer leer steht. Er muss sich vorher rechtzeitig anmelden. Er hätte ein uneingeschränktes Recht die Wohnung zu jeder Zeit zu betreten, wenn er selbst in der Wohnung wohnen würde. Dazu muss er einen Meldebescheid vorlegen, indem er nachweisen kann, dass er da wohnt. Ich wollt das nur noch mal hier reinstellen, da ich mir denke dass noch mehrere Leute das gleiche Problem haben könnten. Ich danke euch für eure zahlreichen Antworten.

LG

Euer Vermieter hat sich anzumelden. Dann müßt Ihr ihn reinlassen, aber nur wenn jemand da ist. Er darf auch nur selten die Wohnung besichtigen. Wechselt doch einfach das Türschloß aus, das ist erlaubt. L.G.

Was möchtest Du wissen?