Wer schreibt bei einer Dienstbesprechung das Protokoll?

5 Antworten

Ich versteh nicht das Problem. Der Chef wird sicherlich selbst die Dienstbesprechung führen. Da ist es wirklich upraktisch, wenn er parallel das Protokoll schreibt. Wenn Ihr keine Sekretärin für diese Zwecke zur Verfügung habt, macht es wohl Sinn, dass jeder Teilnehmer mal das Protokoll führt. Ich sehe sonst kaum eine praktikable Lösung.

Da gibts keine allgemeingültige Vorschrift. Durchaus möglich, dass der Chef diese ''Aufgabe'' auch delegieren kann. Und so ein Protokoll ist doch nicht nur von Vorteil für den Chef, sondern für alle Beteiligten. Ganz besonders, wenn wichtige Entscheidungen getroffen werden.

Das P schreiben ist meist eine unbeliebte Aufgabe. Wenn es aber laut Satzung o.ä. keine bestimmte Person dafür gibt, so bestimmt der Sitzungsleiter jemanden

Protokoll zu führen ist nie schön, hat aber den Vorteil, dass man wirklich weiß, was besprochen wurde.

Sei mal bei einer Dienstbesprechung nicht dabei und lies dann das Protokoll, dann weißt du, was ich meine.

Bei uns reißt sich auch niemand um das Protokoll, es findet sich aber meist ein Freiwilliger.

Manchmal schreibt es auch die Chefin.

Bei uns kam jeder mal dran - außer dem Chef.

Niemand hat es gern gemacht. Aber es gab auch keine Diskussionen darüber.

Was möchtest Du wissen?