Wer hat Erfahrung mit der AFA AG?

28 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich möchte dir an dieser stelle einfach ein paar anregungen zum nachdenken geben:

  1. nix gegen deinen kumpel, sicher hat er auf den seminaren auch was gelernt,aber was hat er überhaupt für einen beruf gelernt? versicherungen sind ein äußerst komplexes thema, in ein paar seminaren kann man sich vieleicht ein gewisses grundwissen zu einzelnen tarifen aneignen und dies dann an die kunden weitergeben. von wirklichem fachwissen ist man damit noch meilenweit entfernt.

2.vorsicht immer wenn ein "kumpel" jetzt mal alles was du hast auf den prüfstein stellt, dabei herausfindet, daß alles was du hast murks ist und dir natürlich für alles eine bessere lösung anbieten kann. hier erleben wir in der täglichen praxis immer wieder, daß gerade im bereich lebens- berufsunfähigkeits- und krankenversicherung bereits lange laufende verträge einfach platt gemacht werden um vermeitlich bessere abzuschließen. es gibt in der tat zwar bessere und schlechtere anbieter, aber man muß auch wissen, daß man damit wieder von vorne anfängt, mit höherem eintrittsalter, evtl. schlechterem gesundheitszustand und natürlichauch erneut abschluß und vertriebskosten anfallen, alte verträge oft noch einen höheren garantiezins haben oder evtl. noch in der auszahlung steuerfrei sind.. von dem finanziellen verlust bei einer vorzeitigen kündigung mal ganz abgesehen. wer hier das geschäft macht ist klar, ne?

  1. ein guter und seriöser vermittler wird mit dir zusammen deine bestehenden verträge überprüfen, evtl. an stellschrauben deinen veränderten lebensverhältnissen anpassen. natürlich auch nach gesamtbetrachtung deiner risiken, deiner finanziellen situation und möglichkeiten mit dir zusammen prioritäten in der absicherung und vorsorge festlegen und deinen versicherungsschutz korrigieren oder ergänzen.

  2. für deine vorsorge gibt es i.d.r. immer mehrere wege zum ziel, ein guter betreuer sollte dir diese verschiedenen wege mit vor- und nachteilen aufzeigen und mit dir zusammen eine lösung entwickeln.

  3. wenn du sicher bist, daß dein kumpel hier wirklich die notwendigen fachkenntnisse hat, und nicht geraden mal "in versicherungen" macht, nicht vorgibt plötzlich das rad neu erfunden zu haben dann versuche es, aber rede auch mal mit anderen vermittlern, egal ob vertreter oder makler, auf die richtige beratung und betreuung kommt es an, das ist mehr wert als den billigsten tarif zu finden.

und ein fachlich fundiertes ausführliches Beratungsprotokoll erstellen und unterschrieben dem Mandanten übergeben!!

Ich habe Erfahrungen mit der AFA AG gemacht. Diese sind durchweg positiv. Ich arbeite zwar nicht mehr hauptberuflich für die AFA, weil ich jetzt studiere, weiß aber genau wovon ich rede, denn ich habe meine Ausbildung dort gemacht. AFA ist ein ganz seriöses Unternehmen mit super Produkten. Gerade erst Ende September wurden sie vom Finanzmagazin FOCUS Money als "Beste Rente" ausgezeichnet, und zwar für ihre Fondspolice „AFA Top-Sachwert Sofort“. Und jeder weiß, dass FOCUS Money die angebotenen Produkte auf Herz und Niere testet und zwar immer im Interesse des Kunden. Im letzten Jahr wurden sie übrigens von FOCUS auch schon als "Beste Rente" ausgezeichnet. Wer mir nicht glaubt, schaut im Heft 40/2013 vom 25. September nach. Dort findet man das diesjährige Testergebnis schwarz auf weiß.

Du fragst nach Erfahrungen mit der AFA AG. Ich habe auch eine Erfahrung gemacht, die ich allen weitergeben will, die eventuell überlegen, ihre Altersvorsorge zu kündigen. Überlegt Euch den Wechsel oder die Auflösung gut, denn es fallen immer Kosten an, die zunächst bezahlt werden müssen, egal ob die Versicherung Allianz, AXA oder sonst wie heißt. Vielleicht könnt Ihr einfach mit Eurem Versicherungsvertreter reden, ob Ihr den Vertrag ruhen lassen könnt, wenn Ihr gerade kein Geld habt für Eure Altersvorsorge zu sparen. Ich habe meine Verträge über die AFA abgeschlossen und bin damit super gefahren.

Als ich vor 6 Jahren arbeitslos wurde - zum Glück nur für ein Jahr - hat mir mein AFA-Berater sogar total klasse geholfen und mir geraten, meine Altersvorsorge einfach ruhen zu lassen. Also ich habe in der Zeit keine Beiträge bezahlt, weil ich mir das nicht leisten konnte. Ich konnte erst gar nicht glauben, dass das so einfach geht, aber er hat das alles für mich geregelt. Alex meinte, dass er das seinen Kunden immer rät, wenn sie mal in eine finazielle Schieflage geraten und angeblich machen das alle seine Kollegen so bei AFA.

Welche anderen Versicherungsvertreter machen das denn sonst noch? Ich habe das von anderen Versicherungenn noch nie gehört. Bei AFA arbeiten eben Leute wie Du und ich und wenn Du mal in der Krise steckst, helfen die Dir daraus. Ich habe Alex gefragt, warum er mir dazu geraten hat und dass er das doch gar nicht hätte machen müssen. Er meinte, dass die Philosophie bei AFA so ist. Sie wollen ihren Kunden helfen und sie offen und ehrlich beraten. Das ist ja wohl mehr als fair. Und ich finde, es ist an der Zeit, dass das mal gesagt wird. Leider meckern die Leute eher in Foren als dass sie positiv schreiben. So sind die Menschen nun mal.

Die AFA AG hat die erforderliche Erlaubnis als Versicherungsvertreter nach § 34 d Absatz 1 der Gewerbeordnung von der zuständigen IHK erhalten und ist unter der Nummer D-7T1W-1SXJT-46.

Ist als versicherungsvertreter ( Mehrfachagent ) an folgende Unternehmen gebunden und kann auch nur diese anbieten :

Barmenia Krankenversicherung a.G.
Barmenia Lebensversicherung a.G.
BBV-Bayerische Beamten Lebensversicherungs AG
Continentale Krankenversicherung VVaG
Continentale Lebensversicherung VVaG
PrismaLife AG
Deurag - Deutsche Rechtsschutz Versicherung AG
WWK Lebensversicherung a.G.
HDI-Gerling Lebensversicherung AG
Aspecta Lebensversicherung AG
Nürnberger Lebensversicherung AG
Haftpflichtkasse Darmstadt VVaG

Wegen der eingeschränkten Anbieteranzahl, und auch der Abhängigkeit der AFA zu diesen, würde ich zu einem echten und unabhängigen Versicherungsmakler raten der vertraglich nur dem Kunden verpflichtet ist und nicht ein paar Unternehmen.

soetwas habe ich erwarten ich danke dir sehr endlich mal licht im dunkeln und das ganze entlich mal erlich neutral ^^

@Titus91

Dann sollten Sie seine Antwort mit einem Plus/ Stern honorieren! ;)

@Berufspsycho

habe ich gleich gemacht und BBBIIITTTEE dutzt mich alles sie is soo unpersönlich ^^

@Titus91

70 Beschwerden zur Prisma Life. Empfohlener Beitrag von rbb-online: AFA AG

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der Adresse

http://www.rbb-online.de/was/archiv/was__vom10102011/afaag.html

Mitteilung vom Absender:

Die Prisma Life rühmt sich, besonders transparent und kostengünstig zu sein. Transparent vielleicht, aber nicht unbedingt kostengünstig. Die Nebenkosten eines Versicherungsvertrags sind im Produktinformationsblatt relativ klar aufgelistet.

Doch diese Kosten sind ziemlich hoch. Für einen Vertrag, 35 Jahre Laufzeit, € 200 monatlich,

bezahlt ein AFA-Kunde in den ersten fünf Jahren laut Produktinformationsblatt € 2.520 Provision.

Dazu kommen in dieser Zeit noch € 5.230 Einrichtungs- und Verwaltungskosten der Prisma Life. Damit wandern in den ersten fünf Jahren rund zwei Drittel der Beiträge in die Nebenkosten.

Der große Haken dabei ist: Die Provision muss der Kunde auch dann voll zahlen, wenn er die Lebensversicherung nach ein oder zwei Jahren wieder kündigt. In Deutschland ist das unüblich, und es fällt vielen Kunden erst auf, wenn sie längst unterschrieben haben. Auch Michael Klaus aus Berlin hat so einen Vertrag unterschrieben. Der Verkäufer in einem Warenhaus wurde erst als potenzieller Vermittler angeheuert. Er sollte nebenher Verwandte und Freunde ansprechen, um ihnen Prisma-Life-Versicherungen und andere, von der AFA vertriebene Versicherungen schmackhaft zu machen. Am Ende hat er nur selbst einen Prisma-Life-Vertrag unterschrieben. Heute sitzt er auf € 3.500 Kosten, die er auch zahlen muss, wenn er seine Prisma Life Versicherung kündigt. "Das ist sehr viel Geld für mich", sagt er, "das kann ich gar nicht aufbringen." Die Wertpapieraufsicht BaFin registrierte im vergangenen Jahr über 70 Beschwerden zur Prisma Life. Deutlich mehr als zu anderen ausländischen Gesellschaften.

Einer aber verdient an jedem Prisma Life Vertrag doppelt: Sören Patzig, Gründer und Vorstandschef der AFA AG. Über die österreichische Skytower-Holding ist er auch Großaktionär der Prisma Life in Liechtenstein. Er vertreibt, vereinfacht gesagt, über die AFA AG auch seine eigenen Prisma-Life-Versicherungen.

zumal HDI, Aspecta, WWK, Nürnberger umd HKD zu 99,9% gar nicht vermittelt werden, war 13 Jahre dabei und kann das daher so sagen :)

@Jackfoxx

Oha, nach 13 Jahren hast Du plötzlich gemerkt wie schlecht die Firma ist ... ? Wow. Macht direkt Eindruck von Dir als Person und ehrlichen Kommentar hier :-).

Die Afa ag unter steht keinen Versicherungs unternehmen und ist,somit auch an keinen gebunden.

Hallo,

auch wenn ich nur Kunde bin, weiß selbst ich, dass das lediglich die ersten Ansprechpartner sind. Wenn du unbedingt zu Allianz, LVM oder sonst wo hin willst und deine Riester dort haben möchtest, dann wird auch das dort ermöglicht. Abgesehen davon, weiß jeder das Riester nicht empfehlenswert ist.

Beste Grüße

Dein Kumpel ist wie die meiste AFA Vermittler noch AFA-verstrahlt. Sobald er sich wirklich auskennt, wird er für ein seriöses Unternehmen arbeiten, wieder in seinen ursprünglichen Beruf zurückgehen, weil er festgestellt hat, dass er doch nicht über Nacht reich wurde oder er hat ein paar neue AFA Drücker herangezogen, die er dann bewußt für sich ausnutzt. Das ist ber nur einer von Hundert. Die AFA tut immer so, dass sich alle gegen sie verschworen haben, weil sie so gut sind. Das ist leider nicht so, die Jungs hinterlassen aufgrund ihres fehlenden Fachwissens im Bereich Finanzdienstleistungen (meist sind es allerdings gute Bäcker, Schlosser, Maurer o.ä.) enormen Schaden bei den Kunden. Sicher gibt es auch dort auch ein paar Leute, die etwas können und die niemanden übern Tisch ziehen wollen. Ich habe sie leider aber noch nicht kennengelernt. Vermutlich, weil sie auch nicht lange geblieben sind.

Da bist Du sogar bei einer Bank versicherungstechnisch besser aufgehoben.

Oha, da hat wohl einer viele Kunden durch die AFA verloren. Frage ist doch folgendes: Kannst Du etwas handfestes sagen, außer das bei AFA alle kein Ahnung haben und nur Handwerker sind? Mein bester Freuen berät mich und ja, der war vorher KFZ Schlosser. Aber mein Verischerungsfachtwirt hat mir ja ne Riester und ne Lebensversicherung gegeben, bei der ich nach deren eigenen Unterlagen der Gesellschaft nach 30 Jahren nicht im Minus war. Er hat vielleicht nicht 10 Jahre Erfahrung aber er gibt sich Mühe und erklärt mir die Sachen, die ich nicht verstehe. Nichmal, hast DU was handfestes ausser Beleidigungen?

@Tim1400

Oha, da hat wohl einer viele Kunden durch die AFA verloren.

Es gibt auch Berater, die viele Kunden dadurch gewonnen hat. Noch mehr hat mir allerdings die DVAG beschwert ;-)

@Candlejack

Es herrscht ja Krieg in dem Chat.....=)

Alos ich kann nur so viel sagen.....ich bin Bänker schon seit vielen Jahren, habe daher auch Sondertarife, sowie Vergünstigungen über meinen Arbeitgeber und war auch immer sehr überzeugt von dem was ich habe.

Allerdings wurde ich genau wie vielleicht andere auch über ein guten Freund angesprochen meine Verträge mal prüfen zu lassen mit dem Ergebnis, dass ich zwar gute Vertäge hatte, es jedoch noch besser geht und ich weiß nicht woher Candlejack die 30 % Kosten hernimmt, aber ich habe knapp über 14% Kosten in meiner Police über die Prisma LIfe. Vielleicht rechnet dein Taschenrechner ja anders oder es steht bei dir setzte eine Zahl ein.....keine Ahnung. Auf jedenfall war bzw. bin ich sehr positiv überrascht von dem, was eigentlich alles möglich ist wenn man mal vergleicht, da man, muss ich ganz ehrlich gestehen, nach einigen Jahren in einer Bank nicht mehr über den Tellerrand schaut!!!

Also als Endresultat kann ich nur sagen, schaut es bzw. hört es euch an, urteilt selber.

Mit freundlichen Grüßen

@Bayernfan24

zwar gute Vertäge hatte, es jedoch noch besser geht

es geht oft noch besser, billiger, höher... ob das zweckmäßig ist, ob die Konditionen stimmen, ist was ganz anderes und muss individuell entschieden werden.

ich weiß nicht woher Candlejack die 30 % Kosten hernimmt

wo hab ich denn irgendwas über 30% Kosten gesagt ? Ich kenn die Kostenstruktur der PrismaLife gar nicht, wie soll ich da was sagen können ?

da man, muss ich ganz ehrlich gestehen, nach einigen Jahren in einer Bank nicht mehr über den Tellerrand schaut!!!

Das ist natürlich traurig ! Man sollte immer über den Tellerrand schauen. Wenn schon nicht für den eigenen fachlichen Horizont, dann wenigstens um seinen Wettbewerb zu kennen, so als Verkäufer in einem Markt !

@Candlejack

Sagt meine Bester Freund auch immer, da freut er sich, weil er den Kunden wohl unfassbar viele Vorteile geben kann. Schwer wird es eigentlich nur bei manchen Maklern und wenigen Gesellschaften sagt er...das mit der DVAG meine ich

Hey,

ich habe Erfahrungen mit AFA-AG gemacht. Die Produkte der AFA-AG sind toll und werden von anderen Versicherungen beachtet. AFA-AG wäre nicht so erfolgreich, wenn sie Betrüger wären. Der Kunde kann selbst entscheiden, was er abschließt und was nicht. Die AFA-AG hat viele Kunden (Kundenzufriedenheit = 95-99 %). Die dort eine Ausbildung machen wollen werden gut behandelt. Selbst die IHK macht Werbung für AFA-AG obwohl es bekannt ist, das die IHK keine Werbung macht. Ein sächsischer Ministerpräsident lobte die AFA-AG sehr. Das Geschäft dort ist einfach und zuverlässig.

  • Produkte der AFA sind gut, aber marktdurchschnittlich
  • von anderen Versicherungen beachtet ? wahrgenommen ja, aber beachtet ?
  • die HMI war erfolgreich und die DVAG ist erfolgreich, trotzdem sind es Strukkibuden und hinterlassen ne Menge verbrannte Erde. Das ist kein Maßstab für Seriosität.
  • Kundenzufriedenheit 95%+ haben wir doch alle in der Statistik ;-)
  • die IHK macht Werbung für die AFA ? In welcher Hinsicht ?
  • die DVAG hat auch viele Freunde in der CDU und Schumi, Maschmeyer hat auch gute Kontakte zu Schröder, Wulff und Co, das heißt gar nichts.
@Candlejack

Aus internen Gründen kann ich dir jetzt nicht schreiben, wie Versicherungen die AFA-AG beachtet. ich hoffe du verstehst das. Mir geht es nicht um die Kontakte die DVAG hat sondern darum, was andere Menschen dazu sagen, wie sie die AFA-AG bewerten.

Ich weiß es nicht mehr so genau, wie über die AFA-AG Werbung gemacht wurde, da müsste ich mich selber noch mal belesen. Aber ich weis, dass welche gemacht wurde und nicht negativ ausfiel.

@Jeff1993

Aus internen Gründen kann ich dir jetzt nicht schreiben, wie Versicherungen die AFA-AG beachtet. ich hoffe du verstehst das.

Nicht wirklich, aber man versteckt sich immer sehr gern hinter "Internas".

VORSICHT BEI DER AFA AG!

Bei der AFA Ag handelt es sich um ein sogenanntes "Stucki Unternehmen" es gibt eine klar strukturierte Masche wie die potentiellen Kunden umworben/beraten werden. Jeder bekommt die angeblich beste und unabhängige Beratung, die individuell auf ihn zugeschnitten ist. Im Endeffekt bekommt jeder eine PrismaLife Rentenversicherung(Fonds), eine Barmenia Berufsunfähigkeitsversicherung und die Sachversicherungen(wenn überhaupt angeboten, da es keinen Umsatz bringt) bei der SKY Direkt. Neben bei werden euch die Kosten ja ganz seriös offen gelegt und ihr bemerkt überhaupt nicht, dass ihr gerade einen Umgehungsvertrag unterschrieben habt, der euch an die Zahlung der Provisionskosten des Vermittlers bindet. Einfach gesagt....ihr habt einen zweiten Vertrag, den ihr zahlen müsst obwohl ih die z.B Rente längst gekündigt o.beitragsfrei gestellt habt. Und dieser ist NICHT KÜNDBAR!!

Zwei meiner Freundinen sind nix ahnend von ihren Männern dort reingelegt wurden u mussten über vier Jahre 4500€ für die Kostenausgleichsvereinbarung zahlen.

Die Produkte sind weder gut, noch rentabel und die Berater sind keine Berater...sondern Verkäufer.

Bitte lasst die Finger davon, ihr werdet es bereuen! Versprochen...

Versprochen....?? Ich bin Kunde. Auch mir fiel auf, dass der eine Vertrag nicht kündbar ist. Mir wurde es dann aber ordentlich erklärt. Vor allem wusste ich , wie hoch die Kosten sind über die ganze Laufzeit. Ich habe keinen anderen Anbieter gefunden der das macht. Frage, wenn Deine beiden Freundinnen ein Auto leasen und nach 1 Jahr keine Lust mehr haben...kommt dann Audi und sagt "okay, wir heben den Vertrag auf!"? Ist doch Quatsch. Ich glaube die hatten nur nen Berater der es nicht ordentlich erklärt hat. Ich verfolge das sehr genau, weil mein bester Freund da arbeitet und mich berät. Zeige mir eine bessere Alternative zur Barmenia, die habe ich nämlich auch.Hier wird immer gemeckert aber KEINER kann was richtiges sagen...das nervt etwas.

Was möchtest Du wissen?