Was wird passieren wenn DAx langsam sinken würde?

4 Antworten

Die wirtschaftliche Stärke eines Unternehmens hat Auswirkungen auf den Aktienkurs, jedoch nicht umgekehrt. Steigt / fällt die Aktie von z.B. Apple, verkauft Apple deswegen nicht mehr / weniger Smartphones.

Ausserdem hat ein Unternehmen keinen direkten Gewinn/Verlust aufgrund eines steigenden/fallenden Aktienkurses. Denn die Aktien befinden sich zum grossen Teil in den Händen von Investoren, und die realisieren die Aktien-Gewinne oder -Verluste, nicht das Unternehmen.

Das würde nur gelten, wenn sich der Grossteil der Aktien im Besitz des Unternehmens befände. Dieser Aktienanteil wird aber in den meisten Fällen nicht am Markt gehandelt.

Zum einen haben Konzerne nicht soviel von steigenden Kursen. Davon profitieren in erster Linie die Aktionäre.

Des weiteren hat die Lage eines Konzernes recht wenig mit dem Aktienkurs zu tun. 

Der Dax wird nicht langsam auf 8000 Punkte sinken. Wenn, dann geschieht das blitzschnell.

Ein Unternehmen ist davon wenig berührt, was mit den Aktien geschieht. An der Börse kauft man die Aktien anderen Leuten ab, nicht der Aktiengesellschaft.

Gleichwohl dürfte es stimmen, dass ein niedriger Dax-Stand mit einer höheren Arbeitslosigkeit korrelieren könnte.

Firmen haben erstmal nichts von hohe Kursen. Das Geld für den Anteilsverkauf haben sie schon deutlich früher eingenommen.

Vorstandsvorsitzende haben nur persönlich was davon weil ihre Boni häufig den Aktienkurs mit einbeziehen. 

Mit Aktienkauf hilfst du also auch nicht den Unternehmen. Das machst du eher damit dass du die Produkte kaufst.


Ein niedriger DAX ist sogar vollkommen egal. Warum sollte ein Großunternehmen teuer seinen Standort ändern solange Deutschland stabile wirtschaftliche Handlungsräume bietet und es selbst gegen den Trend eines sinkenden DAX stabil dastünde

Was möchtest Du wissen?