Was wenn der nachmieter kurzfristig abspringt?

5 Antworten

Ich denke, da du die Wohnung schon abgegeben hast, hast du eigentlich nichts mehr damit zu tun. Deine Vermieterin muss das jetzt machen. Aber ich würde mich vielleicht noch mal mit ihr unterhalten :)

Dein Mietvertrag endet am 31. August. Was danach kommt geht Dich nichts mehr an.

Sollte/wollte der Nachmieter aber zum 1.8. einziehen und hat keinen Mietvertrag zu dem Zeitpunkt abgeschlossen, mußt Du, falls noch nicht erfolgt, noch die Augustmiete zahlen. Das die Wohnung und Schlüssel schon übergeben wurden hat damit nichts zu tun.

Hat der Nachmieter aber einen Vertrag zum 1.8. unterschrieben und es sich dann anders überlegt ist das nicht mehr Deine Sache. Vorausgesetzt Du kannst nachweisen das es einen Vertrag gibt.

nein. Das ist nicht deine Aufgabe. Deine Vermieterin muss sich um einen Nachmieter kümmern. Du bist fein raus aus der Sache, da du die Wohnungsschlüssel übergeben hast.

Soo kann man sich täuschen! Der Vertrag muss mit Mietzahlung bis zum letzten Tag eingehalten werden. Nix mit "fein raus". Schlüsselübergabe beendet nicht den Mietvertrag.

Zu welchem Datum hast du denn die Wohnung gekündigt? Und würde das Mietverhältnis denn nur wegen des Nachmieters zum 31.08.13 enden?

Wenn jetzt der Nachmieter abgesprungen ist, dann rede sofort mit deiner Vermieterin, ob sie noch einen weiteren Nachmieter hat und ob und wie es jetzt mit der Mietzahlung für dich weitergeht. Vielleicht ist sie ja kulant und du brauchst die Miete nicht mehr zahlen. Zur Not kann man sich auch darauf verständigen, dass die Kaution dafür verwendet wird. Die ist zwar dafür nicht gedacht - aber wenn sich beide Parteien einig sind, dann kann man das auch so machen.

So lange du dem Vermieter nicht nachweisen kannst, dass er doppelt Miete kassiert, musst du deinen Vertrag erfüllen. Dass der Nachmieter abspringt, hilft weder dir noch dem Vermieter.

Was möchtest Du wissen?