Was passiert, wenn ich meine Schulden als Schüler nicht zurückzahlen kann?

5 Antworten

Es landet irgendwann beim Gerichtsvollzieher der dann versucht die Schulden einzutreiben. Ist das Erfolglos, dann wäre eine Privatinsolvenz ratsam. Da die Schulden immer höher werden (Zinsen, Inkasso, etc) wäre es ratsam zu versuchen die Schulden in Raten zu tilgen. Bis August könntest Du ja noch einen 400€ Job machen, dann wären die Warenhäuser-Schulden schon erledigt. Und später kannst Du neben der Schule auch noch ein wenig arbeiten, und so kann man dann auch monatlich die 35€ zahlen.

Ist das Erfolglos, dann wäre eine Privatinsolvenz ratsam

Aber doch nicht bei 400 Euro Schulden.

@jurafragen

Bis es soweit kommt summiert sich das ja noch. dank Zinsen und Zinsenzinsen, Inkassogebühren und Gericht werden aus 400 Euro (zzgl. das Fitnesstudio) schnell über tausend Euro.

@werdnichkomisch

Auch dann lohnt sich das nicht, denn das wäre mit einer Abtretung des Pfändbaren für die nächsten 6 Jahre verbunden. Und hinterher stehen die Verfahrenskosten offen. Die betragen auch über 1000 Euro.

Da bei Dir im Moment nichts zu holen ist (ausser Du hast pfaendbare Wertsachen), werden die Gerichtsvollzieher erst mal leer ausgehen. Die Glaeubiger werden natuerlich versuchen, das Geld von dir zu bekommen. Sie koennen, wenn der Gerichtsvollzieher nichts findet, dann verlangen, dass Du eine eidesstattliche Versicherung ablegst und alles offen legst. Machst Du das nicht, koennen sie Erzwingungshaft beantragen. Mit der EV bekommst Du kein Konto mehr und keinen Kredit und auch viele Jobs sind dann nicht mehr zu kriegen oder zu halten (die, die irgendwie mit Geld zu tun haben).

Die Schulden wachsen in der Zeit natuerlich betraechtlich an durch Pfaendung usw. und wenn Du mal arbeitest, dann versuchen sie es erneut, Geld von Dir zu kriegen, dann bereits mehrere Tausend Euro.

Die Alternative waere, Du redest mit den Glaeubigern, handelst niedrige Raten aus und siehst zu, dass Du schnellstmoeglichst einen Nebenjob findest und auch einen Ferienjob in den Ferien. Zusammen mit Kindergeld und noch zu Hause wohnen sollte es dann moeglich sein, deine Schulden abzubauen. Das ist sicher manchmal hart und anstrengend, aber machbar, wenn man denn will.

also ich komme auch aus einer finanziell nicht so super gestellten familie, muss dir aber sagen, dass man 400€ schulden sehr schnell loswerden kann. wenn du bei deiner familie wohnst, hast du doch im grunde keine/fast keine kosten, oder? mit 1-2 monaten minijob hast du die 400€ schulden doch schon weg!

Du bekommst ein Mahnverfahren, nen Schufaeintrag und wirst wahrscheinlich mehr zurückzahlen müssen, zwecks Gebühren und so.

auch als schüler kann man nachmittags jobben gehen. bei einem 400 euro job hast du das schnell abgezahlt

Was möchtest Du wissen?