Was kann die Schule tun, wenn ich mich weigere mein Handy abzugeben?

5 Antworten

Die Schule kann Telefone auf ihrem Gelände verbieten. Aber sie kann niemandem verbieten, außerderhalb von Schulzeiten und Schulgelände ein Telefon zu besitzen. Die Lehrer hätten das Handy also für den Schultag einkassieren können, hätten es aber nach der letzten Stunde zurückgeben müssen.

Lass es doch auf eine Klassenkonferenz ankommen! Dann wird das Thema endlich mal zuende ausdiskutiert. Wenn dir das zu gefährlich ist, gib nächstes mal dein Handy erstmal ab, sag es abends deiner Mutter und lass die den Schulleiter anrufen (oder irgendjemanden von der Schule, dessen private Telefonnummer sie hat). Wenn der nicht sofort zur Schule fährt und das Handy zurückgibt, könnt ihr Anzeige bei der Polizei erstatten. Das Handy ist schließlich dein Eigentum und es zu entwenden ist Diebstahl.

Die Schule kann Telefone auf ihrem Gelände verbieten. Aber sie kann niemandem verbieten, außerderhalb von Schulzeiten und Schulgelände ein Telefon zu besitzen.

Den Besitz kann sie auch auf dem Schulgelände nicht verbieten.

@Havege

Sie kann verbieten, eines dabei zu haben. Das nennt man Hausrecht. (Was du besitzt und zuhause lässt, ist natürlich irrelevant.)

@halbsowichtig

Nein das kann sie nicht, das RECHT hat die Schule gar nicht.

Du darfst ein Handy dabei haben. Sie dürfen nur die Nutzung untersagen.

In eurer Schulordnung steht das der Lehrer das Recht hat dir das Handy weg zu nehmen wenn du es in der Schule benutzt und wie lange es als Strafe weggenommen wird. Wenn du dich weigerst es ab zu geben werden andere Maßnahmen zur Bestrafung ergriffen. Welche das sind wirst du jetzt erleben. Als mildeste Strafe bekommst du einen Verweis in deine Schulakte und als schlimmste wirst du von der Schule verwiesen, also raus geworfen. Viel Spaß mit deinem Handy.

Hi, ich kann dich beruhigen. Lehrer haben nicht die Erlaubnis das Handy über einen längeren Zeitraum zu behalten. Dabei ist es egal was in der Schulordnung steht.

Ich hab dir hier auch eine Quelle dazu. Ich weiß allerdings nicht in welchem Bundesland du wohnst. In Baden Württenberg ist es aufjedenfall so.

http://lehrerfortbildung-bw.de/sueb/recht/weit/handy/

Mir wurde schon des Öfteren das Handy weg genommen und hab es immer am gleichen Tag zurück bekommen auch wenn es längere Diskussionen gabe.

Nun, wenn das wirklich so abgelaufen ist wie du sagst hast du schon Recht. Auf jeden Fall darf die Schule das Handy nicht übers WE einbehalten. Soll er doch eine Klassenkonferenz veranstalten wenn die Eltern vernünftig sind, sind sie auf deiner Seite und er steht alleine da.

Für den, der wissen will, wie es ausgegangen ist:

Meine Mama hat eine E-Mail an meinen Klassenlehrer geschrieben, in der so etwas drin stand, von wegen, es tue mir sehr leid und hoffentlich gebe es keine großen Konsequenzen. Nach dem Wochenende kam meine Klassenlehrer zu mir und fragte mich nochmal, was passiert ist. Er fand das Ganze im Endeffekt doch recht amüsant :D auf jeden Fall gabs auf Wunsch des Schulleiters eine Klassenkonferenz, zu der ich oder meine Eltern aber nicht hinmussten, da von vorn herein schon klar war, dass nichts beschlossen wird, und meine einzige Strafe sein wird, das Handy im nachhinein über drei Tage abzugeben, ich konnte mir aber aussuchen an welchen Tagen (am Stück) :D und ich sollte mich beim Schulleiter und dem Lehrer, der mir das Handy abnehmen wollte, persönlich entschuldigen. Hab ich beim Schulleiter auch gemacht, bei dem Lehrer nicht, der Typ ist ätzend.

Eine härte Strafe war aber auch nicht möglich, da die Tat und die Strafe ja verhältnismäßig zusammenpassen müssen.

Sorry, ja, ich wollte es wissen, habe den Beitrag unter all dem dummen Geschwätz hier aber nicht gesehen.

Das könnte theoretisch stimmen

Eine härte Strafe war aber auch nicht möglich, da die Tat und die Strafe ja verhältnismäßig zusammenpassen müssen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Strafzumessung_%28Deutschland%29

Aber die Frage wäre, ob Strafe hier überhaupt angebracht und zulässig wäre, oder ob nicht das Herbeiführen des gewünschten Verhaltens das einzig Zulässige wäre.

Schulische Strafen sind durch das Recht mittlerweile sehr eingeschränkt.

@derdorfbengel

Und ich muss hier noch mal sagen: ich würde mich ausserordentlich geehrt fühlen, wenn Du meine Anfrag annähmest.

Was möchtest Du wissen?