Was ist, wenn man in Haft muss, aber krank ist?

5 Antworten

Zwangsarbeit ist verboten, auch im Gefängnis.

Die Medizinische Abteilung prüft es recht genau, ab Du tatsächlich krank bist, im Zweifelsfall geht sie von Simulantentum aus, und der Druck wird erhöht........

..sofern die Krankheit bestätigt ist, wird die JVA entsprechende Behandlung ermöglichen müssen, und kannst Du dann nicht arbeiten, dann geht es auch ohne.

Allerdings gibt es einige Erleichterungen, WENN Du regelmäßig arbeitest, und es gibt eh nicht genug Beschäftigung für ALLE Insassen.

Also, nur zu.....Versorgungsbetriebe sind zu empfehlen wie Küche, Bäckerei, Metzgerei.........Essensausgabe......Wäschekammer....

cheerio

Auch in der Haft kümmer man sich natürlich um deine Gesundheit, alles andere wäre rechtswiedrig. 

Wenn die Erkrankung zu schwerwiegend ist, kann man die Haftunfähigkeit attestieren, das passiert aber recht selten und ein eingaches "Ich bin zu krank zum Arbeiten reicht da nicht.

Solltest du haftfähig sein und nicht arbeiten können, ist das dien Problem und dein JVA Aufenthalt wird um einiges langweiliger und du kannst dir nichts verdienen.

Im übrigen ist Arbeit in der JVA ein Privileg, für Häftlinge die sich benehmen und dient eher als Resozialisierungsmasnahme. Von Zwangsarbeit kann also kaum die Rede sein.

Das stimmt doch nicht. Natürlich gibt es Zwangsarbeit. In jeder deutschen JVA. Die Häftlinge müssen alle arbeiten. Wie früher.

Das ist doch kein Privileg.

@Kopfschlager

Du verstehst ich falsch, war wohl etwas ungeschickt formuliert. GEfangene die sich daneben benehmen, verbringen häufiger ihre Tage auf der Zelle, anstatt Arbeiten zu dürfen. Für viele Insassen ist das Arbeiten eine willkommene Abwechslung zum Alltag dem sie gerne nachgehen.

Privileg ist vielleicht etwas hoch gegriffen. Eine Arbeitspflicht gibt es in vielen Bundesländern, aber nicht in allen, daher ist die Frage etwas schwieirig zu beantworten.

Zwangsarbeit ist für mcih dennoch was anderes.

@Kopfschlager

Es ist sogar ein großes Problem, dass es nicht für alle Häftlinge Arbeit gibt.

@Kopfschlager

Das stimmt doch nicht. Natürlich gibt es Zwangsarbeit. In jeder deutschen JVA. Die Häftlinge müssen alle arbeiten.

Du hast leider keine Ahnung vom Strafvollzug.

Das ist doch kein Privileg.

Doch, genau das ist es. Es wird gewährt, bei guter Führung, und kann jederzeit entzogen werden. Genau so ein Privileg, wie der Besitz von Rundfunkgerät und / oder Fernseher, geöffnete Türen bis zum allgemeinen Einschluss, jederzeit Zugang zu Duschräumen (zwischen allgemeinem Auf- und Einschluss), Teilnahme an sportlichen Aktivitäten usw. Alles das ist nicht selbstverständlich, sondern muss sich verdient werden, wird gewährt oder entzogen.

@wiki01

Ganz so ist es auch nicht.

Heutzutage kann sich jeder Gefangene eine TV mieten, das ist kein Privileg, das man sich erarbeiten muß und das wird auch nicht entzogen bei Fehlverhalten. Arbeiten dürfen ist auch kein Privilieg, das bei guter Führung vegeben wird, sondern Pflicht, aber natürlich kein Zwang. 

Bei uns gibt es keine Zwangsarbeit und Kranke werden gepflegt.

Die Arbeit ist eher eine Belohnung als eine Strafe. Erstens lernt man was, zweitens gubts Geld und drittens hat man eine Ablenkung.

Du brauchst nur ne 1/4 Stunde laut rumschreihen und du bekommst eine Einzelzelle. Oder vom Bettnachbarn eine auf M....

so weit ich weiß so, dass es im Gefängnis Zwangsarbeit gibt.

Blödsinn. Niemand kann gegen seinen Willen zur Arbeit gezwungen werden. Wie sollte der Zwang denn aussehen? 50 Stockhiebe auf die nackten Fußsohlen? Essensentzug?  Arbeiten ist ein Privileg,  das entzogen werden kann, als Bestrafungsmaßnahme. Das würde ja einem Arbeitszwang entgegen laufen.

Allerdings ist es von Nachteil, sich dauerhaft der Arbeit zu verweigern,  vor allem,  wenn man vorhat,  die Haftdauer durch vorbildliche Führung zu verkürzen.

Glaube mir: Nach ein paar Tagen Einzelhaft, ohne Radio und ohne Fernseher, mit nur 1 Stunde Hofgang, dieser auch noch allein, gehst du freiwillig arbeiten. Die Sanktionsmaßnahmen in den JVAs sind subtil.

Wer krank ist, meldet das, und bekommt einen Arzttermin. Dann folgt die Untersuchung und die Behandlung, wie draußen auch.




In jeder JVA gibt es ärtzliche Versorgung, wenn man krank ist, muß man natürlich nicht arbeiten und in den meisten JVA`s gibts gar nicht genug Arbeit für alle Gefangenen, meist nicht mal für die, die gern arbeiten wollen. Soviel zum Thema Zwangsarbeit. 

Man kann das Arbeiten auch verweigern. Zur Arbeit geprügelt wird niemand. Die meisten wollen arbeiten, weil das ja auch Geld und somit Privilegien bringt. Und weil es die Langeweile vertreibt.

Was möchtest Du wissen?