Während Umschulung die Bundesagentur für Arbeit wechseln?

2 Antworten

Wen du deine umschulun auch ereichen kanst aus einem Anderen Landkreis ist das kein großes Problem nur solltest du das rechtzeitieg mit deinem Fallmanager und zb auch dem neune falllmanager besprechen da du ja auch weiterhin deine Leistungen bekomst und keine 8 Wochen warten kanst.Aber wen es in deinem wohnort keine Wohnung nach deren vorgaben gibt müßte dein amt dir mehr bewilliegn zumindesten bis zum ende deiner UmschulungDeine umschulung kan und darf wegen einem umzug nicht beendet werden da dies sich auf deine persönliche rechte sonst auswirken würde..Ein umzug reicht niocht aus das du die umschulung durch ein amt beebdet werden kann dazu gehörenb andere sachen zb wen du absichtlicht dort nicht mehr erscheinst dan darfst du sogar alles bezahlen..Außerdem wäre es dir nicht zumutbar wen du wegen einem umzug deine umschulung beenden müßtest das geld für die umschulung kommt sowieso aus nürnburg.Lehnt das amt deine umzug ab dan nim die einen anwalt der die mehrkosten einklagen wird den das amt muß diese dan aufjedenfall übernehmen.


Es gibt zumindest die Möglichkeit das man z.B. internatsmäßig dort wohnt, so das man nur am Wochenende nach Hause fährt.

 Könnte die die Umschulung einfach so beenden?

Dann würdest Du wahrscheinlich einen Teil der Kosten erstatten müssen.

Offenbar ist es aber möglich den Wohnort zu wechseln, es kann aber auch sein, dass man den Umzug ablehnt bzw. die Maßnahme und Geldleistungen einfriert.

Hier kannst Du alles nachlesen:

http://ratgeber-umschulung.de/fragen/umzug/

MfG

Johnny

Was möchtest Du wissen?