Vater schaut im Beisein des Kindes Pornos

5 Antworten

Informiere Dein Jugendamt! Ggf. auch das Amt am Wohnsitz des Vaters! Rechte einschränken können nur Behörden - dazu aber müssen sie informiert sein.

Kann Dir nur zustimmen, hier müssen beide Seiten angehört werden und nicht nur die Aussage der Mutter, die sich in die Aussagen des Kindes etwas hinein interpretiert. Dieses öffentliche dreckige-Wäsche-waschen bringt auch nicht weiter und der logiste Weg ist ja wohl zum Jugendamt zu gehen.

@Arwen45

ich bin sicher dafür, dass auch der vater gehört wird. nur bin ich nicht einer dieser mütter, die irgendwas reininterpretieren, denn für mich gibts bei der aussage nicht wirklich was, was platz für interpretationen lässt. außerdem sind wir schon seit 7 jahre getrenntlebend und ich habe alles getan, dass diese vater-kind beziehung trotz der entfernung erhalten bleibt. mir wäre es ehrlich gesagt lieber, das kind könnte ich beruhigt regelmäßig zu seinem vater schicken, als jetzt so einen weg gehen zu müssen.

LG

Auf jeden Fall ist das ein Grund! Das Kind nimmt seelischen Schaden u. du mußt handeln.Spreche da bitte umgehend mit dem Jugendamt.

entziehe ihm sofort das Sorgerecht. Gehe morgen sofort zum Jugendamt und zum Vormundschaftsgericht. Wie soll Dein armer Junge sich normal entwickeln? Du wirst sofort Dein Recht bekommen, denn Dein Kind MUß geschützt werden. Das war er dort mitbekommt, kann ihn daran hindern sich normal zu entwickeln.

Zunächst einmal wäre es gut wenn du deinen Sohn immer wieder darin bestärkst, dass du es zwar schön findest, dass er sich um seinen Vater sorgt, dass sein Vater aber erwachsen ist und für sich selbst Verantwortung übernehmen muss. Dahinter sollte stets die Botschaft stecken:

"Wenn Papa halt so gerne vor dem PC sitzt und nichts unternehmen möchte, dann ist das seine Sache. Wichtig ist, das es dir gut geht und du nicht denkst du könntest Papa ändern, nur weil dir nicht gefällt was er macht. Er ist Erwachsen. Es ist sein Leben. Natürlich kannst du ihm aber trotzdem sagen, dass dir das nicht gefällt." Was die Sache mit den Pornos in seiner Gegenwart ansehen angeht: Das ist ein absolutes No-Go! Du solltest im Moment weniger an das Sorgerecht denken, dass ist hierfür eher unerheblich. Du musst ihn damit konfrontieren und bis dahin jegliche weitere Kontakte unterbinden. Evtl. solltest du versuchen gemeinsam beim Jugendamt einen Termin zu machen wobei ich jetzt nicht weiß wie weit ihr auseinanderlebt. Du solltest ihm in jedem Fall deutlich und unmissverständlich klar machen, dass du keine Besuchskontakte mehr dulden wirst, wenn dir so etwas noch einmal zu Ohren kommt!

Hat dein Sohn ein Handy? Kann er dich Problemlos anrufen wenn es ihm beim Vater nicht so gut geht? Würde er das machen? Besprich das mit ihm und überlege ob du ihm ein Handy mitgibst falls notwendig.

Alles Gute...

wir haben bereits für Montag einen Termin vereinbart, schon allein wegen der Computersache. Das mit den Pornos habe ich erst gestern erfahren und war zutiefst geschockt. Ich werde das auf jeden Fall morgen ansprechen und dafür sorgen, dass das Kind nicht weiter zu schaden kommt. Ich danke euch sehr für eure Antworten.

LG

Was möchtest Du wissen?