Unterhaltszahlung für uneheliches Kind

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

erstmal macht der gesetzgeber (zum glück) keinen unterschied ob ein kind ehelich ist oder nichtehelich. wenn du deiner unterhaltsplicht, zu mindesten 75% nachkommst, dann kannst du auch den halben kinderfreibetrag bekommen. wenn nun nichts auf deiner steuerkarte vermerkt ist, dann ist das nicht wirklich tragisch. einfach die zahlungen nachweisen und gut ist. steuerkarte dann ändern lassen. aber viel macht das nicht aus.

4 euro ... lach im ernst bei mir sind es 4 euro !!!!

@mel77le

richtig, 4 bis 5 euro, mehr ist das nicht!!

@akademikus

Uups, mit etwas mehr hätten wir schon gerechnet.Danke für die Antwort!

Bis auf ein paar Euro für 0,5 Kind auf der Steuerkarte gibt´s nichts. Vater Staat sieht die Unterhaltszahlungen als "privates Vergnügen", praktisch so, als würdest Du Geld für ein Hobby ausgeben...

Danke schön. So langsam wird mir das jetzt auch bewusst. Nicht schlecht so ein Kindergeld + Unterhalt. Bleibt mehr als bei Hartz IV ;-)!

also wenn du unterhalt zahlst bist du auch berechtigt ein halbes kind auf der lohnst.k zuhaben... und ja steuerlich ist das absetzbar wie genau solltest du einen steuerberater oder jemanden vom fa fragen ...die dir übrigens auskunft geben müssen wie es geht!!! lg

Vielen Dank. Werd mal beim Finanzamt nachfragen!

Soweit ich weiß, gibt es einen Unterpunkt bei der Steuererklährung, für Unterhaltszahlungen. Wenn Du ein gutes Steuerprogramm suchst, Wiso-Sparbuch ist prima, dort wirst Du Schritt für Schritt durch die Steuererklährung geführt, auch wo Du den Unterhalt einträgst.

Super, danke, auch für den Hinweis auf das Programm.

Was möchtest Du wissen?