Unterhalt für dualen Studenten

2 Antworten

Dein Unterhaltsanspruch liegt bei insgesamt 670 Euro.

Darauf werden das Kindergeld (ist an dich weiterzureichen) und dein eigenes Einkommen angerechnet werden. (Von deinem Einkommen steht dir ggf. ein "ausbildungsbedingter Freibetrag" für Fahrtkosten etc.... in Höhe von 90 Euro zu.)

540 Euro Einkommen (630 - 90) + 184 Euro Kindergeld = 724 Euro.

Da Du bereits mehr Einkommen hast als den unterhaltsrechtlichen Bedarf, hast Du keinen Unterhaltsanspruch mehr an deine Eltern.

Dein Anspruch liegt bei 670 Euro, 630 verdienst du selbst, 90 Euro davon bleiben anrechnungsfrei, zählen also 520 Euro.

670 Euro - 520 Euro = 150 Euro.

Du bekommst von deinen Eltern zusammen 180 Euro, also 30 Euro mehr als nötig.

Eltern stoßen mich ab?

Hallo meine Geschwister haben vieles von meinem Vater bekommen. Bruder: bezahltes Studium, mega Mountenbike, Auto gekauft, bekommt immer Geld zum essen, Diesel wird immer bezahlt uvm. große Schwester: Rießen TV, Musikanlage, Auto, Führerschein, Kaution + Wohnungsgeld, luxus Waschmaschine, komplette Hochzeit uvm. Ich: weniger als die Helfe für meinen Führerschein, musste sogar Jahrelang Nebenkosten bezahlen 200€ & meiner Mutter 250€ Geld für essen geben. kleine Schwester: Apple Notebook, Rießen TV, umsonst die kleine Wohnetage bekommen muss nichts dafür zahlen >keine Nebenkosten/nichts für Essen, bekommt Jede Woche Kohle für Klamotten und Co. uvm.

Nun bin ich ausgezogen und absolvieen eine Ausbildung. Meine Geschwister bekam zum 18 b-day rießen Geldsumme und ich? 50€ für Schuhe und die Neue kleine Etage zum bewohnen, es musste renoviert werden und einen neuen teuren Boden brauchte es auch... Soll ja viel Geld gekostet haben, meinte er und seine Absichten waren es eh diese Etage wieder zu vermieten aber da keiner dort wohnen wollte, "bekam" ich es zum 18ten, nicht als Eigentum sondern als Mietetage. Ich freute mich trotzdem, °_° Aber als er mir mit rausschmeißen drohte -->wegen Arbeitsplatz (wollte kündigen), dachte ich mir was bringt es mir dort in Unsicherheit zu wohnen wenn er mich eh rausschmeißen kann? Also bin ich der Meinung das ich fast nichts zum 18 bekam...

Einige Male gab mir mein Vater jetzt 50€ weil er von meiner Mutter gehört hat, dass ich so Magersüchtig geworden bin und bestimmt kein Geld für Essen habe. Das Geld nahm ich drei mal gerne an, fühlte mich besser, beliebter ABER das letzte mal sagte er dann: "So viel wie ich dir jetzt gegeben habe (in 1 Jahr :-/) so viel werde ich deinen anderen Geschwister auch geben."

ICH konnte nicht glauben was er da sagte.... O.O Wie kann er meine Situation mit meinen anderen Geschwister vergleichen? Außerdem müssten mir meine Eltern eh unterhalt zahlen und die sehen diese 150€ als Geschenk an? Wenn ich so fies sein könnte würde heute noch den Antrag für Unterhalt machen.... Aber ich habe meiner Mutter gesagt, dass ich nie etwas bekommen habe und jetzt GANICHTS mehr annehmen werde von meinem Vater und das ICH auf sein GELD ka***... Ich musste mir so viel selber kaufen leider auf Raten, WEIL selbst ein Laptop + Drucker bekam ich nicht, das brauchte ich aber DRINGEND wegen meiner Ausbildung. Oder als ich meinte das ich auch einen Fahrrad brauche so wie sie einen meinem Bruder schenkten. Brachte mir mein Vater so ein mega alten Kinderfahrrad von meiner kleinen Schwester...und meinte du bekommst kein Neues Fahrrad! Bilde ich mir das nur ein....oder habe ich einfach recht das meine Eltern mich nicht lieben und mir weh tun wollen? Ich bin ein sehr ruhiges, zurückhaltenes Kind, war immer brav, gehe nie weg meine große Schwester ging zB. immer in Discos!! Ich nie....Und ihr Mann verdient sehr gut Geld und trotzdem bekommt sie von meinem Vater alles, ich verstehe das alles nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?