Unfall mit Firmenwagen, was muss ich tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo KuhAndEy,

der Firmenwagen ist über die Firma versichert. Du bist nur berechtigter Fahrer.

Dass du die Unfallmeldung an deinen Chef weitergegeben hast, ist absolut in Ordnung. Der wird sich an die Versicherungsgesellschaft wenden.

Es kann sein, dass diese noch einmal eine detaillierte Unfallbeschreibung von dir benötigt. Dein Chef wird sich dann aber an dich wenden.

Deine private Kfz- oder Privathaftpflicht hat mit dem Schaden nichts zu tun.

Ein Kfz-Schaden wird grundsätzlich über die Kfz-Haftpflicht und/oder Kaskoversicherung des betreffenden Fahrzeugs abgewickelt.

Mach dir also keine Sorgen!

Schöne Grüße

Sandra vom Social Media-Team

@KuhAndEy,

deine Privathaftpflichtversicherung, leistet bei Kfz-Schäden nichts (Ausschluss).

Für den Schaden ist die Kfz-Versicherung des Fahrzeugs zuständig. Alles weitere regelt dein Chef.

Möglich ist allerdings, wann du den Schaden grob fahrlässig verursacht hast, dass du in Regress genommen werden kannst.

Von Vorsatz gehe ich mal nicht aus.

https://www.anwalt.de/rechtstipps/unfall-mit-dem-firmenwagen-wann-haftet-der-arbeitnehmer_017321.html

Könnte dann z.B. bedeuten, dass du den Selbstbehalt in der Vollkasko übernehmen musst, oder anteilig.  Außerdem die Mehrkosten bezüglich einer Beitragserhöhung der Kfz-Beiträge.

Deine Versicherung hat damit nichts zu tun. Die Versicherung des Firmenwagens wird aber eine persönliche Schadensmeldung von dir verlangen

Du musst nichts weiter machen. Wenn dein Chef weitere Infos braucht, wird er dich ansprechen.
Deine Versicherung hat da nichts mit zu tun.

Den habe ich mein Chef gegeben.

hoffentlich ausgefüllt - der Chef informiert seine Versicherung und übergibt den Bericht; meinetwegen in Kopie

Was möchtest Du wissen?