um welche Uhrzeit muss ich Handwerker in meine Wohnung lassen?

5 Antworten

Überleg mal: Was machst Du ab 16.00 Uhr? Richtig - Feierabend!

Was glaubst Du machen Handwerker um 16.00 Uhr? Entweder schon Feierabend oder sie fahren zum Betrieb zurück. Nach 16.00 Uhr bekommst Du keinen Handwerker mehr. Wieso auc?

In Deiner Wohnung ist durch einen Handwerker was zu machen. Ich nehme an, auch zu Deinem Vorteil. Also hast Du Dich darauf einzustellen. Der Handwerker macht Dir einen Vorschlag. Du kannst einen ablehnen und vielleicht einen Gegenvorschlag machen, aber Du kannst nicht erwarten, dass sich der Handwerker Deinen Zeiten anpasst. Wenn doch, ist das Glückssache.

In Zeiten, in denen alle Handwerker über Fachkräftemange klagen und auf der anderen Seite ihre Auftragsbücher knall voll haben, darfst Du auch davon ausgehen, dass wenn jetzt kein dem Handwerker passender Termin gefunden wird, Du noch ein halbes Jahr oder länger warten musst.

Falls Du Urlaub nehmen musst, dann ist es eben so. Im Gegenzug darfst Du aber auch von den Handwerkern erwarten, dass sie sich an ihre Terminzusage halten.

Der Handwerker wurde nicht von mir bestellt sondern vom Eigentümer und die Frage ist, ob ich rechtlich dazu gezwungen bin, eine Gewährleistung zu einer bestimmten Uhrzeit einzuhalten. Übrigens habe ich um 16 Uhr nicht Feierabend sondern kann lediglich sicherstellen, dass ich jemanden in die Wohnung lassen kann - was auch immer das mit meiner Frage zu tun hatte.

@0815b

Aber der Handwerker wird ja nicht zum Kaffee trinken kommen sondern um etwas zu richten, was auch in DEINEM Sinne sein dürfte.

wenn dein Auto repariert werden muss, musst du den auch zudem Öffnungszeiten der Werkstatt abholen!

ich verstehe nicht, wie man so engstirnig sein kann... wenn DU keine Zeit hast, frag Bruder/ Schwester/ Mutter/ Vater oder sonst jemand deines Vertrauens ob er/sie die Handwerker rein lassen kann und ein Auge drauf hat.

@Vampire321

wieso bin ich engstirnig wenn ich eine sachliche Frage stelle und warum wird man hier sofort persönlich? habe ich gesagt, dass das nicht gut finde oder dass ich das nicht verstehen kann oder Handwerker hasse?!

@0815b

Puh... ‚MUSS ich ZWINGEND ...‘

das klingt nicht unbedingt danach, als stündest du der Sache wohlwollend und aufgeschlossen gegenüber...

warum rufst du den betreffenden Handwerker nicht einfach an, ubd versuchst das mit ihm zu klären?

Vielleicht ist ihm das sogar recht?

@0815b

Du hast zumindest durchblicken lassen, dass Du selbst bestimmen willst, wann ein Handwerker kommen kann und wann nicht. Nach dem Motto: "Ich bin hier der Chef!"

@bwhoch2

Dieser Affenzirkus ist der Grund dafür, dass ich den Handwerkern zwar den Auftrag erteile, meine Mieter aber selbst den Termin absprechen lassen. Klappte (bis auf eine Mieterin) immer problemlos.

@Lotta1965

Und da, wo es nicht klappt, wird man als Vermieter eben nachhelfen müssen.

@bwhoch2

Richtig - dann darf der Mieter aber nicht jammern, dass ihm der Termin nicht passt. Er hatte schließlich die Möglichkeit den Termin selbst abzustimmen.

Rein rechtlich musst Du dafür sorgen, dass die notwendigen Arbeiten, egal ob sie Dir unmittelbar nutzen oder nicht, auch zu angemessener Zeit durchgeführt werden können. Nun geht aus Deiner Frage nicht hervor, wie lange voraussichtlich die Arbeiten dauern werden, aber es könnte sein, dass der HW nur 5 Minuten braucht oder aber 5 1/2 Stunden. Wie lange er für die An- und Abfahrt braucht, steht auch nicht dabei.

Mag sein, dass Du das alles nicht für Dein Problem hältst, aber es wird Dein Problem, wenn die Handwerker bwz. Eigentümer auf diesen Zeitraum bestehen und Dir allenfalls die Möglichkeit lassen, innerhalb der nächsten 1 - 2 Wochen einen Tag dafür zu benennen.

Eine Abmahnung und ggf. sogar eine fristlose Kündigung könnten die Folge sein.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja, du musst den Handwerker rein lassen, wenn man dir den Termin in einem angemessenen Zeitraum vorab mitgeteilt hat. Dabei ist aber darauf Rücksicht zu nehmen, dass du arbeitest. Ein einmaliger Änderungswunsch ist dabei machbar. Aber den Termin muss der Vermieter machen - nicht du!

Du solltest dem Vermieter mitteilen, dass du arbeiten musst und ihn bitten den Handwerker auf einen Dienstag zu legen. Klappt das irgendwie nicht, dann musst du dafür sorgen, dass bei dir Jemand ist, der den Handwerker rein lässt. Der Handwerker muss nur zu seinen Arbeitszeiten bei dir erscheinen...

https://deutschesmietrecht.de/mietvertrag/modernisierung/370-die-handwerker-kommen-was-sind-meine-rechte-und-pflichten-als-mieter.html

diesen Artikel hatte ich auch schon gesehen - und gehofft, dass es nach Urteilen dieverser Amtsgerichte evtl. ein angemessenes "Zeitfenster" gibt, das Handwerker nicht nur auf den Vormittag beschränkt.

Vielen Dank fürs antworten!

@0815b

Es kommt sicherlich auf die Arbeiten an die gemacht werden müssen und seinen Terminkalender. Natürlich muss er nicht immer um 8.00 h vor der Tür stehen und wenn er es in einer Stunde schafft, dann geht sicherlich auch 15.00 h ok...

Hi, ich war auch nicht begeistert, dass ich dem Hausmeister dann den Schlüssel anvertrauen muss, wenn ich vormittags nicht da bin, und hatte mich mal informiert:

Muss man sicherstellen, dass die reinkönnen. Man darf nur den Termin einmalig verschieben, aber auf nachmittags bestehen ist nicht.

Sicher. Handwerker haben ja auch sonst keine Kunden, und warten NUR auf DICH. ISt ja nicht so, als ob die sonst noch Kunden hätten. Und selbstverständlich kommen ide auch Sonntags.. Ist doch kein Problem...

danke für die überaus angemessene Antwort, das hilft jetzt enorm weiter.

@0815b

Sie gibt Dir zumindest einen Eindruck, wie der Eigentümer (Vermieter) und der Handwerker auf Dein Ansinnen reagieren werden.

Merkwürdiges Ereignis mit "Handwerker" - sollte man das der Polizei melden?

Als ich heute morgen vom Hundespaziergang nach Hause kam, parkte gerade jemand seinen Transporter (irgendwas mir Sanitär und Heizung) bei uns in der Einfahrt (Straße mit Altbauten und die Einfahrten sind sehr schmal und sehen definitiv privat aus). Dann stieg ein Handwerker aus und meinte, er müsse nur schnell was nachsehen, sei aber schon 3 x um den Block gefahren und hätte keinen Parkplatz gefunden. Ich meinte darauf, er könne kurz parken und bin an seinem Fahrzeug zum Eingang. Er kam mir aber dann direkt hinterher, was mich schon total irritierte und hat dann was gestammelt von wegen er hätte einen Termin um 12 Uhr (es war kurz nach 11 Uhr) bei meinen Nachbarn im Erdgeschoß und hat, als ich die Tür aufgeschlossen habe, sich fast mit in den Eingang gedrängt.

Jedenfalls hat er seinen Fuß ziemlich fordernd in die Tür gestellt, was mir an dem Punkt schon Angst gemacht hat. Dann hat er bei meinen Nachbarn geklingelt (von denen ich weiß, dass sie definitiv zu der Uhrzeit arbeiten sind). Ich hab ihn sehr nachdrücklich aufgefordert, einen Schritt zurück zu gehen und hab die Tür geschlossen und bin in meine Wohnung. Dort hab ich dann aus dem Fenster geguckt und hab ihn wegfahren sehen, hab mir das Kennzeichen zur Sicherheit notiert.

Konnte so schnell nicht den Namen auf dem Fahrzeug entziffern, aber hab mir gemerkt, dass der Wagen gelb war, irgendwas mit Sanitär und Heizung zu tun hatte und hab mir die Adresse/Straße gemerkt, die draufgeklebt war. Jetzt hab ich eben bei der Firma angerufen, die in Frage kommen könnte, die haben aber weder einen Handwerker zu uns geschickt noch haben sie gelbe Transporter.

Normalerweise würde ich drüberhinwegsehen und denken, dass sich da nur einer mit dem Termin vertan hat, mein Bauchgefühl sagt aber, dass da irgendwas faul war. Sollte man sowas eigentlich melden? Und wenn ja, wo?

Danke fürs Lesen!

...zur Frage

Handwerkertermin zu Arbeitszeiten. Kein passender Termin/Zugang möglich, Zwangsurlaub beantragen

Hallo, wir, meine Freundin und ich, sind vor kurzem in eine neue Stadt gezogen und alle Bekannten wohnen 250km oder mehr entfernt. Wir kennen hier keinen in dem Mietshaus. Die Nachbarn sehen wir kaum, außer "Hallo" ab und zu findet kein Gespräch statt.

Jedesmal wenn ein Handwerkertermin ansteht, Wasser und Heizung abgelesen werden muss, etc. muss ich mir Urlaub nehmen. Manchmal aus dem Jahresurlaub, manchmal unbezahlten, weil der Jahresurlaub schon aufgebraucht ist. Das hat mich damals in der vorherigen Stadt schon gestört und ich möchte das ändern.

Leider bin ich berufsbedingt nur von 18:00 Uhr abends bis morgens um 6:30 Uhr in der Wohnung anzutreffen. Termine für diese Besuche bekomme ich in den Zeiten nicht, da anscheinend nur Montags bis Freitags zwischen 8 und 16 Uhr gearbeitet wird.

Der Handwerkerbesuch wird mir auf die Miete umgelegt, ich zahle also den Handwerker. Trotzdem bekomme ich immer Antworten wie: "Ja da kann ich auch nichts machen, lassen Sie uns einen anderen Termin machen. Wie wäre es mit Donnerstag so gegen 14Uhr." Manchmal glaube ich die Leute verstehen mich einfach nicht oder meinen durch wiederholen des Termins bekomme ich doch Urlaub.

Ich bin total frustriert, dass man seinen Urlaub durch absitzen und auf den Handwerker warten verschwenden muss... oder sogar unbezahlten Urlaub nehmen muss... und mich oft von Handwerkern so behandeln lassen muss als wären sie der Kunde und ich hätte gefälligst dann Urlaub zu nehmen wenn die Herrschaften Zeit haben.

Wie würdet ihr die Situation regeln? Wie würdet ihr bei unfreundlichen Terminabsprachen verhalten? Muss ich den Heizungs- und Wasser-Ableser überhaupt reinlassen wenn ich keinen Termin vereinbart habe, weil dieser von der Hausverwaltung organisiert wurde oder kann ich einen kostenlosen neuen Termin vereinbaren?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?