UG (haftungsbeschränkt) vom Ausland aus leiten

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Timon

Es stimmt, es gibt hier (in der Schweiz) keine vergleichbare Unternehmensform. Hier wird dann oft zur Form der englischen PLC (oder LTD) gegriffen. Die Gründungskosten sind in ewa dieselben wie für eine GmbH, jedoch kennt man in der Schweiz weder Körperschafts- noch Gewerbesteuer, die Besteuerung erfolgt lediglich auf den Reingewinn. Hingegen ist es durchaus üblich Gesellschaftsmäntel zu kaufen (GmH ohne Aktiven und Passiven), das kostet wenig und lässt sich rasch realisieren.

Firma in DE wohnen in der Schweiz führt zu einer (mindestens teilweisen) Doppelbesteuerung, da die gegenseitige Anrechnung wegen der unterschiedlichen Berechnungsarten nicht funktioniert. Grundsätzlich erfolgt die Bestuerung am Wohnort, Sozialversicherungsabgaben etc. sind aber am Arbeitsort zu entrichten, das kompliziert die Sache noch mehr.

Ich empfehle Dir entweder oder. Firma in DE mit einem deutschen GF (Stohmann) und dann mit Leistungsrechnung aus der Schweiz fakturieren (mit Teilselbständigkeit in der Schweiz) - oder Firma in der Schweiz, sicher die einfachere und profitablere Lösung.

Solltest Du persönlich mehr Rat brauchen findes Du mich unter urs.loew@lquimp.ch. Ich helfe Dir gern weiter.

Viel Erfolg! Urs

sorry habe mich bei meiner mail-addi vertippt: richtig ist urs.loew@qimp.ch

Es ist kein Problem als GeschäftsführerIn einer in Deutschland angesiedelten Kapitalgesellschaft seinen/ihren Wohnsitz im Ausland (agal wo) zu haben.

Christopher T. Welwert, WELWERT.de Managementberater-Unternehmensberater-Krisenberater-Gründungsberater und Experten für Unternehmensfinanzierung, Düsseldorf-

Du gründest hier die Gesellschaft. Die braucht natürlich eine deutsche Geschäftsanschrift. Dann zahlt die UG in Deutschland Steuern.

Der Geschäftsführer kann natürlich in die Schweiz ziehen. Da er sein Geld aber hier verdient, muss er es auch hier versteuern.

Also wie folgt eine UG ist unseriös und man weiss genau das diese UG kein geld hat demzufolge wirst du auch kaum leute oder zuliefer finden die dir etwas auf rechnung verkaufen da eine UG ja ab 1 euro zu gründen ist . was da heißt du hast beispiel 100 euro telefon und eine stammeinlage von 1€ ist deine firma schon Insolvend wenn du deine telefonrechnung nicht zahlen könntest .

Eine UG ist keine Gute wahl

Ich würde lieber eine GMBH machen da dies Vertrauenswürdiger ist und von den angeben her sind UG / GmbH gleich

Aber keine Bank oder sonstige würden dir auf eine UG etwas geben damit bist du verraten und Verkauft.

PS: Habe Selber eine GmbH nur würde ich auch nie mit einer UG geschäfte machen!!!!!

Was möchtest Du wissen?