Überweist das Finanzamt auch die Steuerrückzahlung an ein ausländisches Konto?

3 Antworten

Wenn Du dem Finanzamt die Kontaktdaten des kanadischen Empfängerkontos mit schriflichem Auftrag mitteilst: ja . Man braucht Empfängername, Kontonummer, BIC bzw SWIFT und die kanadische clearing(oder transit)-Number (http://de.wikipedia.org/wiki/Bankleitzahl#Kanada) . Manche Banken wollen die Adresse der Empfängerbank. Kosten entstehen bei der Absender- und Empfängerbank ( bei meiner Bank knapp zehn EUR) die kanadischen Banken nehmen ca 20 CAD
Bei der Überweisung kann man angeben, dass alle Kosten vom Empfänger übernommen werden. Dann bekommst Du die Belastung von dem Geldeingang auf Deinem Konto in Kanada abgezogen und dann macht das das Finanzamt auch :-) Wenn Du Fragen hast, schreib ruhig nochmal!

Ok, dankeschön.

D.h. ich schreibe so etwas wie:

Sehr geehrte Damen und Herren, da ich kein deutsches Konto mehr besitze und die die ausländischen Kontodaten im Formular eingegeben habe (Daten + Adresse der Bank nochmal aufgeschrieben) bitte ich Sie meine Steuerrückzahlung dorthin zu überweisen und mir wenn möglich ein Überweisungsbeleg zum Steuerbescheid zukommen zu lassen. Die Kosten dieser Überweisung werde ich als Empfänger vollständig übernehmen. Herzlichen Dank....

Ich denke die Kosten gehen an den Empfänger.

Da frage mal lieber beim Finanzamt direkt an.

Was möchtest Du wissen?