Türzarge Hausflur verkratzt vom Schlüssel - Darf der Vermieter die Kosten für den Maler abwälzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Derartige Abnutzungen / Zerkratzungen sind bei mit Farbe gestrichenen Türzargen und -blättern im Bereich / Umkreis des Schlüsselloches durchaus bei vertragsgemäßem Gebrauch normal, aber mit der Miete abgegolten. Eine Schadenersatzforderung ist deshalb ausgeschlossen. Da sich der Schaden außerhalb der Wohnung befindet, gehört seine Beseitigung auch nicht zu Schönheitsreparaturen die vom Mieter u. U, gefordert werden dürfen,

Wo sind denn die Kratzer? Sagen wir mal im Umkreis von 10 cm um den Schließzylinder ist ein deutliches Indiz, dass dies beim Aufschließen der Tür passierte und somit dem Mieter zuzuordnen ist - dann stellt sich aber die Frage, ob solche Kratzer zum bestimmungsgemäßen Gebrauch der Wohnung gehören und der Vermieter zahlen muss. Ich habe auch Kratzer im Lack neben den Schließzylinder, die kann man gar nicht verhindern.

Es geht hier um die Hauseingangstür, die von allen Mietern und Besuchern genutzt wird.

@Gerhart

Wie kommst Du darauf?!

Im Treppenhaus also an der Wohnungseingangstür
@Gerhart

Wohnungseingangstür  und Treppenhaus - dies steht eindeutig in der Frage, wo siehst du die Hauseingangstür?

@Gerhart

Wohnungseingangstür(zarge) von außen!

Bestreite ein Verschulden. Der Vermieter gerät in Beweispflicht. Deshalb Forderung zurückweisen und nicht zahlen mangels Rechtsgrundlage fertig.

Nicht Euer Problem - denn Kratzer an der Zarge können von jedem x-beliebigen Mitmieter oder Besucher verursacht worden sein.

Anders sähe es aus, wenn Kratzer auf dem Türblatt - rund um das Schloss herum wären.

kannst Du Dir jetzt echt nicht vorstellen, wie die Kratzer erstanden sind, also ich schon... ;-)

@schwarzwaldkarl

An der Türzarge nicht - soweit es nicht direkt im an das Schloss angrenzenden Bereich ist.

@wilees

Echt jetzt, sorry schau Dir bitte eine Türe richtig an, ich kenne keine bei der sich das Schloss mitten im Türblatt befindet, grundsätzlich ist der Zylinder keine 10 cm von der Zarge entfernt. Wenn man dann den Wohnungseingangsschlüssel an einem Schlüsselbund hat, verkratzt man zwangsläufig sehr oft die Zarge... ;-)

@schwarzwaldkarl

Nochmal: Dass die Kratzer vom Schlüssel sind, der beim Aufschließen daran vorbeischrammt, ist allen klar, ABER es geht sich darum, ob es Mietersache ist oder ob das Streichen der Zarge Vermietersache ist, da die Zarge nicht IN, sondern außerhalb der Wohnung ist...

@schwarzwaldkarl

Genau der Bereich - direkt um das Türschloss - geht zu Lasten des Mieters, wenn er dort ständig mit einem voluminösen Schlüsselbund zugange ist - ansonsten Kratzer an der Zarge , die durch Dritte entstanden sein können - gehen dann zu Lasten des Vermieters.

@wilees

Gibt es da irgendein Urteil oder einen Paragraphen, den man benennen kann?

@OscarTyrion

Ach Oscar, Du bist selbst zu, dass Du die Kratzer selbst verursacht hast und versuchst jetzt trotzdem Dich vor dem Bezahlen zu drücken...

@wilees

schon klar, gehe mal davon aus, dass die Zarge im Bereich des Schlosses Kratzer aufweisen, liest man ganz leicht zwischen den Zeilen... ;-)

@OscarTyrion

Dazu bedarf es keines Urteils - Du bist Verursacher des Schadens - dann musst Du auch dafür aufkommen. Allerdings würde ich die m.E. berechtigte Frage stellen, wenn die Wohnungstüren zuletzt gestrichen wurden.

@schwarzwaldkarl

Da spricht wohl ein Vermieter, was? ;-) Es geht sich nicht ums Drücken, sondern um eine Rechtslage. Gerade Vermieter versuchen immer wieder (auch in den Nebenkostenabrechnungen) Kosten auf Mieter abzuwälzen, die nicht rechmäßig sind und warum soll man sich sowas gefallen lassen?

@OscarTyrion

Nochmals zum Mitschreiben DU hast die Kratzer verursacht und bist aus dem Grund auch dafür verantwortlich... Kenne mich etwas aus und kann auch eine Türe aufschließen ohne Kratzer zu verursachen...

@schwarzwaldkarl

Womit kennst du dich genau aus? Mit der rechtlichen Seite oder dem schadenfreien Aufschließen von Türen? ;-) Spaß... Danke für die vielen Informationen und Meinungen.

Ich werden informieren wie es ausgegangen ist...im Notfall darf sich meine Rechtschutzversicherung damit auseinandersetzen. Mal abwarten...

@OscarTyrion

Habe doch auch bereits eine Türzarge mit dem Schlüsselbund verkratzt, danach war ich schlauer... ;-)

Sagen wir mal so, man braucht kein Fachmann sein, um zu erkennen warum die Zarge verkratzt ist... Die Wahrscheinlichkeit, dass die anderen Mieter ausgerechnet im Schlossbereich mutwillig Kratzer machen, dürfte auch mehr als gering sein...

Letztendlich hatte der Vermieter nach dem Übergabe-Protokoll noch andere Dinge gesehen, welche von Dir abgelehnt werden. Nachdem aber die Kratzer im Protokoll stehen, hättest Du widersprechen müssen, aber es wird schon einen Grund haben, warum Du das nicht gemacht hast...

denn im Protokoll steht nix davon drin.

So der FS, wie also kommst du drauf, dass die Kratzer im ÜP drin stehen?

@albatros

Zu Ende gelesen?

Was aber drin steht ist die verkratzte Türzarge im Hausflur.
@albatros
Was aber drin steht ist die verkratzte Türzarge im Hausflur.

bitte ganze Frage lesen, Danke...

Was möchtest Du wissen?