Tür geht in die falsche Richtung auf

8 Antworten

Vorhang ist schon möglich, solange Du die Tür einlagerst und vor dem Auszug wieder einhängst. Die Waschmaschine hat keine Hemmungen ohne verschlossene Tür ihre Arbeit zu verrichten.

Möglich wäre auch eine "Falttür" oder eine Schiebetür. Beides muß aber so eingebaut werden, dass der Originalzustand vor dem Auszug wieder hergestellt werden kann ohne sichtbare Schäden zu hinterlassen.

Am besten sprichst Du mit Deinem Vermieter und holst Dir (am besten Schriftlich) die Erlaubnis die Tür gegen eine Schiebetür ersetzen zu lassen. Besser ist natürlich, den Vermieter einen Handwerker seiner Wahl kommen zu lassen und die Rechnung dann an Dich schicken zu lassen. Dazu ist ein Vermieter eher bereit. Die Wohnung wird dann aufgewertet und der Vermieter kann sicher sein, dass dabei kein Murks gemacht wird.

Außer den Vermieter bitten, die Tür umbauen zu lassen können Sie nicht viel machen.

Da der Mahgel schon bei Einzug bestand ist eine Mietminderung auch nicht gerechtfertigt.

Die Tür aushängen und nur ein Vorhang oder dergleichen ist leider auch keine Möglichkeit - da die Waschmaschine in diesem Raum steht

Die Waschmaschine vielleicht woanders hinstellen, dann kann man die Tür auch aushängen.

MfG

Johnny

Da der Mahgel schon bei Einzug bestand

Es ist kein Mangel, sondern ein Zustand, der lediglich dafür sorgt, dass der nutzbare Abstellraum kleiner ist, als die m²-Angabe. Das hat man aber sicher schon bei der Wohnungsbesichtigung bemerkt.

Huhu,

das gleiche Problem hatte meine Oma auch in ihrer Mietswohnung. Da fragt man sich echt was der Architekt oder wer auch immer genommen hat, um so einen Logikfehler reinzumurksen ;-)

Meine Oma hat die vorhandene Türe rausgenommen, gut und sicher verpackt und weggestellt. Dahh hat sie sich eine Faltüre gekauft, die man ohne Bohren zwischen die Rahmen klemmen konnte, da ihr nicht erlaubt war in die vorhandenen Türrahmen zu bohren.

Leider habe ich keine Ahnung wo sie die her hatte, aber es hat geklappt :-)

LG

Lineri

Auf eigene Kosten dafür sorgen dass sie anders aufgeht! (Muss aber der Vermieter einverstanden sein, oder Du musst die Tür evtl. bei Auszug wieder ändern)

Tür anders herum einbauen geht nur, wenn der Türrahmen auch gedreht oder erneurt wird. Ist in der Regel ein erheblicher Aufwand mit hohen Kosten, Dreck und späterem Ärger, weil der Vermieter da nicht immer mitspielen wird.

Wie hier schon gesagt bleibt nur Vorhang, Falttür oder aber auch Rollo oder Jalousie.

die letzteren beiden Varianten sind nach meiner Meinung die attraktivsten von der abschließenden Optik.

Was möchtest Du wissen?