Toyota kleiner Getriebeschaden soll 1000€ kosten

5 Antworten

Getriebeschaden ist halt immer sehr kostspielig, auch wenn es nur ein kleiner Stift ist. Vermutlich wurde das Getriebe zur Fehlersuche schon ausgebaut und zerlegt. Danach muss es ja wieder zusammengebaut und eingebaut werden. Da kommen etliche Stunden an Arbeit zusammen

Das ist für eine Getriebereparatur eigentlich ein Preis den ich als "mittelmäßig" bezeichnen würde. Weder wirklich teuer noch günstig.

Diese Liste die Du meinst hilft bei Kostenvoranschlägen, dabei sind Stunden in 10 AW (Arbeitswert) unterteilt und es wird angegeben welche Arbeit in Etwa wieviel AW braucht.

Nun ist wahrscheinlich nur ein kleiner Stift kaputt der keine 10,-€ kostet, dummerweise ist der aber wahrscheinlich irgendwo im Getriebe eingebaut. Ohne irgendwas zu demontieren kann Dir die Werkstatt nur sagen dass es nicht funktioniert, also das was Du bereits weisst. Um nun zu wissen was kaputt ist musste wahrscheinlich das Getriebe ausgebaut werden, ohne Motor geht dies möglicherweise nicht, also der auch. Dann das Getriebe vom Motor getrennt werden und das Getriebe zerlegt werden. Bis dahin sind locker Kosten von 400,-€ entstanden.

Was nun die Frage wäre ist dass sie ohne Rücksprache nicht anfangen sollten. Was sollten sie nicht anfangen, zu reparieren oder den Fehler zu suchen?

Irgendwo frage ich mich auch warum Dir Dein Vater nicht behilflich war und ihr zusammen zB zu einer Mietwerkstatt gegangen seid wenn der doch eine Werkstatt hatte und sich somit ja auskennen müsste.

ich denke der preis ist gerechtfertigt. aber du kannst dich natürlich bei anderen werkstätten umhören was die dafür nehmen würden - vermutlich werden sie sagen, dass sie das fahrzeug inspizieren müssen

Bist du etwa der Meinung, dass eine Fehlersuche nicht bezahlt werden muss ? Um einen Fehler zu finden muss man vielleicht auch das Getriebe ausbauen.

Was möchtest Du wissen?