Dürfen die Stadtwerke überhaupt den Zählerstand ablesen, wenn kein Bewohner dabei ist?

5 Antworten

bei uns stellt sich das problem nicht so,da muss jeder seinen zähler selbst ablesen,der wird wenn keine meldung eingeht vom vorjahresverbrauch her geschätzt

Bei mir kommt auch niemand in die Wohnung - unsere Zähler sind im Keller.

Es gibt mehrere mögliche Verfahren wie die Stadtwerke den Zählerstand erfahren können.

Möglichkeit 1: Sie lesen den Zähler ab. Wenn keiner da ist, dann dürfen Sie dies nur wenn der frei von aussen (ausserhalb der Wohnung) zugänglich ist. Das ist oftmals bei größeren Mitwohnungen der Fall wo die Zähler Zentral im Keller oder Flur zugänglich sind. (Damit meine ich sie dürfen sich nicht gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschaffen)

Möglichkeit 2: Du hast einen digitalen Zähler, der die Daten automatisch an die Stadtwerke übermittelt oder per Funk ausgelesen werden kann.

Möglichkeit 3: (auch zulässig) sie schätzen anhand deiner bisherigen Verbrauchsdaten, eine Korrektur kann dann beim nächsten echten Stromablesen erfolgen.

Der Zählerkasten ist in einem Flur von einen anderen Bewohner (ganz schön kompliziert) also von außen nicht frei zugänglich.

Unsere Vormieter waren zu dritt und mussten wenn überhaupt 100 Euro nachzahlen und wir sind zu zweit und sollen 400 nachzahlen?!

@skorpion1988

Viele elektronische Geräte, Beleuchtung über "alte Glühlampen", alter Kühlschrank, oft zu Hause....

Es gibt viele Gründe für höheren Stromverbrauch.

@skorpion1988

der muss frei zugänglich sein,das ist sache des vermieters das er es in ordnung bringt

@skorpion1988

@Skorpion1988: Und wie hoch war der monatliche Abschlg von Ihnen und von Ihrem Vormieter?

Ich lese meinen Zählerstand selbst ab und schicke das ein. Ist überall verschieden. Aber wenn Du so viel Nachzahlen musst ,müßtest Du mal schauen ob Deine Monatliche Rate zu niedrig ist. Lieber eine höhere Rate zahlen,da hat man nicht so viel auf einmal. LG

Wo ist denn der Zähler? Doch meistens im Keller im Zählerschrank. Und da wird ein Mieter oder der Hausmeister die Ableser reingelassen haben.

Außerdem sind die Stadtwerke Besitzer der Zähler.

Das ist alles Rechtens, notwendig und auch moralisch nicht verwerflich - solange die Abrechnung richtig ist!

NORMALERWEISE kommst du selbst auch an den Zählerkasten ran und kannst deinen Zähler selbst ablesen und so das Ergebnis kontrollieren. Dein Zähler hat ne Nummer (siehe Rechnung) und diese Nummer suchst du an den Zählern im Kasten. So findest du den Richtigen.

Was möchtest Du wissen?