stress mit nachbarn und vermieter wegen kindern die im hof spielen

8 Antworten

Hallo, nein die Vermieterin kann euch 100% NICHT wegen Kinderlärm kündigen. Es gibt zig Gerichtsurteile der letzten 5 Jahre, immer wurde zugunsten der Kinder entschieden. ABER: während der Mittagsruhe müssen Eltern zumindest versuchen, die Kinder einigermaßen leise zu halten. Also in der Zeit lieber nicht mit dem Basketball in der Wohnung üben ;-)

Macht eucht keine Sorgen, die hat keine Chance. Es sei denn, die Kinder randalieren und zerstören mutwillig das Eigentum des Vermieters, aber ich denke mal, die meisten Kinder machen das nicht.

Also in wien (da lebe ich) gibt es eine Organisation die heißt Wohnpartner und hilft bei solchen Konflikten in Mietshäusern die der stadt gehören (in Wien: gemeindewohnungen). Vielleicht gibt es so etwas ähnliches auch in Deutschland. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Nein.

Dort findest Du einige Urteile:

http://www.kinderinfo.de/rechte/laerm.htm

Zum Beispiel:

*Nachbarn müssen den unvermeidlichen Lärm, der durch spielende Kinder verursacht wird, hinnehmen.

LG, Berlin Aktenzeichen 61, S. 288 / 1985*

Das wurde doch erst vor wenigen gesetzlich festgelegt, dass Kinderlärm hinzunehmen ist und nicht als Ruhestörung zu werten ist, wenn ich mich richtig erinnere. Natürlich kann man dennoch versuchen, um den Nachbarschaftsfrieden zu wahren, auf einander Rücksicht zu nehmen. Mit dem Argument wird ein Vermieter wohl keine Kündigung aussprechen können, aber bei solchen Regelungen kann man ja auch immer den eigentlichen Kündigungsgrund verheimlichen und einen anderen angeben.

Es isr erlaubt, dass Kinder spielen, Ruhezeiten sollten eingehalten werden. Und um Rücksicht zu nehmen könnte man mit den Kindern auf einen Spielplatz gehen.

Was möchtest Du wissen?