Selbstgebautes motorisiertes Fahrrad - Zulassung und rechtliches ?

5 Antworten

Geh zum Tüv-/Dekra-Prüfer und frage den.

Wenn der Motor das Fahrrad auch dann antreiben kann, wenn du nicht in die Pedale trittst, ist das Fahrzeug automatisch kein Fahrrad mehr... Je nachdem, wie schnell es fährt, musst du es mit 25km/h oder mit 45 zulassen.

Für die Zulassung muss der Prüfingenieur überprüfen, ob alles fachmännisch und haltbar montiert ist, also dass mans sicher betreiben kann. Alleine diese Prüfung dürfte übrigens teurer sein als ein günstiges gebrauchtes Mofa.

Welche Anforderungen es genau gibt, weiß ich nicht. Du musst dir aber im Klaren sein, dass du bei dieser Überprüfung als Hersteller des Fahrzeugs behandelt wirst (sollte es ein Auto werden, müsstest du z.B. mehrere Modelle für Crashtests zur Verfügung stellen).

Erst, wenn das Fahrzeug ne Zulassung hat, darfst du zur Versicherung gehen und dir ein Nummernschild holen. Und erst dann kommt die Frage des Führerscheins.

Unterm Strich: Das Ganze legal zu machen, wird sehr viel (fachmännische!) Arbeit und kostet sehr viel mehr, als das Fahrrad und den Motor. Du kannst das mitm Zulassen natürlich auch bleiben lassen... Dann solltest du dich aber damit nicht vom Privatgrundstück runter bewegen, denn so eine Eigenkonstruktion wird im öffentlichen Verkehrsraum ein gefundenes Fressen für die nächste Polizeistreife sein (was dann z.B. ggf. Probleme gäbe, wenn du mal nen Autoführerschein machen wolltest).

Kauf dir ein Mofa. Kriegst du für 250€.

Vielen dank für die ausführliche Antwort. Hab ja schon ein Motorrad dachte ich bastel das Fahrrad ding als kleines projekt aber ich denke ich lass es lieber wenn da echt so viele kosten auf mich zukommen

@oaswdigbfo

Allein das Einzelgutachten beim TÜV (nebst Material-, Lärm-, Schadstoffgutachten) dürfte einen vierstelligen Betrag verschlingen -wenn Du am Ende damit auskommst.

Lass es einfach sein.

Man muss es vom TÜV in einer Einzelabnahme abnehmen lassen, zulassen und versichern. Ein normaler fahrradrahmen ist für die Belastung nicht gebaut.

Wenn alles dran ist was in Straßenverkehr vorgeschrieben ist, kannst du ein TÜV Gutachten machen lassen und eine Einzelzulassung erhalten. Es empfiehlt sich bei so einem Projekt frühzeitig einen TÜV-Gutachter hinzu zu ziehen.

Versichern musst du es dann wie jeden anderen 50 ccm Roller, Mofa etc.

du brauchst eine betriebserlaubnis und die gibt's nur beim tüv wenn das fahrzeug alle bedingungen erfüllt.versicherung ist pflicht bei benzinmotor

Dann müsstest du es komplett abnehmbar lassen und da es dann eine Neuzulassungen ist, auch die DB und Abgaswerte müsstest du einhalten.

Was möchtest Du wissen?