Selbständig in zwei verschiedenen Branchen?!

5 Antworten

Kein Problem lass beides in Deinen Gewerbeschein eintragen. Evtl. auch noch Werbeagentur, dann gibt es bei Anzeigen in Zeitungen oft einen Agenturrabatt.

das kannst du in einer Gewerbeanmeldung machen.

Du kannst gleichzeitig beliebig viele Tätigkeiten selbstständig anmelden. Bei einer nachträglichen anmeldung eines "neuen" musst du wieder den "erweiterten" Gewerbeschein beantragen.

Für alle Gewerbe benötigst du einen Gewerbeschein der Stadt und musst dann für beide einzeln deine Einnahmen/Ausgaben dem Finanzamt gegenüber erklären.

Wenn du im Jahr unter 17.500 Euro UMSATZ (nicht Verdienst) bleibst, gilst du als Kleinunternehmer und musst keine Steuererklärung zur Vorsteuer machen. Da reicht die Erklärung nach Ablauf des Geschäftsjahres.

Nein, keine Nachteile. Es ist sogar besser, beide Sachen voneinander zu trennen. Musst halt immer 2 Steuererklärungen machen.

> Musst halt immer 2 Steuererklärungen machen.
.
Die Gewinn- und Verlustrechnung mußt Du getrennt machen, die Steuererklärung nur bei unterschiedlichen Rechtsformen (Einzelfirma/Kapitalgesellschaft).

@Sturmwolke

nicht nur die GuV sondern die ganze Buchhaltung. Andere Rechnungsstellung, Briefkopf usw. Sollte man nicht unterschätzen!

Es reicht im Prinzip eine Gewerbeanmeldung aus. Man gibt dann entsprechend beide Tätigkeiten an.

Bei der Steuererklärung gibst du Deine gesamten Einnahmen bzw Ausgaben an. Du solltest für Dich aber eine getrennte Buchführung machen, damit du selbst einen Überblick hast, in welchem Bereich Gewinn oder Verlust entsteht. Letztendlich wird das vom FA aber nicht getrenntt berechnet.

Brauch se nicht, sie kann das in Kostenstellen unterteilen ! Kleines Lexware macht das!

Brauche drigend einen Experten zur Aufklärung von Gewerbeanmeldung/Selbständigkeit?

Hallo Liebe Community,

es geht bei mir Heute um folgendes. Ich bin derzeit eingeschriebener Student der auch Bafög bekommt.

Jetzt kommt die eigentliche Frage:

Durch einen Kollegen habe ich ein Jobangebote erhalten das auf den ersten Eindruck eigentlich sehr interessant scheint. Das einzige was mir etwas komisch vorkam ist, der Arbeitgeber präferiert Gewerbeanmeldung.

Er hat mir erkärt, durch ein Gewerbe müsse man die Steuern für gewöhnlich erst am Ende eines Jahres abführen wenn man über den sogenannten Freibetrag kommt. Wie hoch ist der in meinem Fall ( also wegen meinem Bafög ) ?

Und bei einem Werkstudentenvertrag müsse man am Ende des Jahres eine Einkommensteuererklärung abgegeben um sich die Steuer zurückzuholen.

Die Gewerbeanmeldung wäre ja dann entspannter weil man "alles" ausgezahlt bekommt. Wenn das richtig ist was er sagt welche Vor und Nachteile hat der Arbeitgeber eigentlich dadurch ?

Auch folgende Frage interessiert mich 

Angenommen ich melde Gewerbe an und komme nicht über diesen Freibetrag hieße das ich müsste nichts an das Finanzamt abführen, am Ende des Jahres. Hierbei stellt sich mir aber noch eine Frage ist mit Ende des Jahres wirklich immer Ende des aktuellen Kalenderjahres gemeint oder der Zeitpunkt nachdem ich die Tätigkeit beendet habe?

Weiterhin stellt sich mir auch die Frage, nehmen wir mal an ich muss doch was abführen wie läuft das dann ab, muss ich mich dann bei denen melden oder melden die sich. Muss ich hierbei noch was beachten ?

Um jetzt nicht allzu viele Fragen aufeinmal zu stellen beende ich das an dieser Stelle mit den Fragen und hoffe das es jemanden gibt der sich die Zeit nimmt mir das ganze mal zu erklären. Weil so aus dem eigenen Freundeskreis ist bis jetzt noch niemand dazu gekommen Gewerbe anmelden zu müssen/wollen.

Ich danke jetzt schon mal für Ihre antworten. Gerne auch alles was ich beachten muss ihm Rahmen dieses Themas. Gerne so ausführlich wie möglich, würde mich echt darüber freuen.

Liebe Grüße

Eine Sache ist mir nur eingefallen die ich schon gerne jetzt gewusst hätte angenommen ich melde Gewerbe an ist man damit berechtigt bei z.B. Metro oder einem Grosshändler waren einzukaufen. 

Oder muss das Gewerbe dann immer auf Handel ausgerichtet sein damit man dazu berechtigt ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?