Sehr hohe Stromnachzahlung -- Hilfe

5 Antworten

Im wesentlichen sehe ich hier 4 mögliche szenarien (der warscheinlichkeit nach in absteigender Reihenfolge:

  • jemand hat fleißig bei Omi Strom gezapft... z.b. über den Anschluss für die Waschmaschine
  • der Ableser hat sich verguckt. entweder den vollkommen falschen Zähler abgelesen, oder einen Zahlendreher gemacht
  • irgendwo gibt es einen versteckten Verbraucher wie einen defekten Stromfresser wie Tiefkühltruhe etc...
  • der Zähler misst verkehrt

ich würde erst einmal den auf der Rechnung angegebenen Zählerstand und die zugehörige Zählernummer überprüfen. der nächste Schritt wäre auf jeden fall, mit dem Stromanbieter kontakt aufzunehmen. einfach nicht bezahlen geht immer nach hinten los...

fragt mal im Haus nach, ob jemandem verlängerungskabel etc. aufgefallen sind. wenn nein, würde ich mal den Heinzelmännchentest machen. sprich omis zählervorsicherung abschalten und drauf achten, ob jemand wieder klammheimlich einschaltet.

lg, Anna

Eine Person benötigt fast genauso viel Strom wie 2 Personen.......Fernseher, Kühlschrank etc werden ja auch als alleinstehende Person benötigt.........

Die Strompreise sind immens gestiegen..........wie hoch ist denn der verbrauchte Stromverbrauch (kw) und wie hoch war der in den letzten Jahren >????????????

Das muss ein Fehler sein, oder jemand im Haus stiehlt Strom. Ich würde einen Brief mit der Bitte um Klärung an den Stromversorger schreiben.

Bei einem Bekannten haben die Stadtwerke tatsächlich ein Kabel entdeckt, was zum Nachbarhaus führte.

In der Nachzahlung ist zuerst einmal die zwölfte Rate enthalten. Was dann über bleibt ist die Nachzahlung. Auch wenn dein Opa nicht mehr da ist, Strom und Heizung bleiben doch fast gleich. In diesem Jahr kämpfen fast alle mit Nachzahlungen, kommt darauf an , wie geheizt wird. Aber die allerwenigsten haben ja noch einen Kohleofen.

Ins Blaue hinein kaum zu beantworten. Hat einer eure Leitungen (draußen, im Keller?) angezapft und Strom geklaut? Defekte Durchlauferhitzer oder Heisswassergeräte? Elektroheizung laufen lassen?

Allein auf Tariferhöhungen kann man das kaum zurückführen.

Stromnachzahlung 11 Monate 5050kw verbraucht Hilfe!

Habe das Problem jetzt schon länger habe damals zu einem anderen stromanbieter gewechselt, hatte für exakt 63 Tage einen Verbrauch von 2200kw und sollte ca. 600€ nachzahlen habe daraufhin von Mainova den Zähler überprüfen lassen , der Zähler wär in Ordnung und somit musste ich auch diese Kosten von 180€ übernehmen. So, habe das Halt gezahlt, jetzt nach 10 Monaten kam wieder die stromabrechnung habe jeden Monat einen Anschlag von 50€ bezahlt für eine 2 Zimmer Wohnung mit 47qm. Ich soll jetzt in 11 Monaten über 5000kw verbraucht haben, ich habe insgesamt 550€ eingezahlt und jetzt fordern sie eine rest summe von 1180€. Strom wird mir nicht geklaut habe das schon alles überprüft, hatte aber damals auf dem Balkon einen leichten Stromschlag bekommen als ich mich an der etwas feuchten Wand fest gehalten habe. Ich habe heute bei der Elektrik Firma von der nassauischen Heimstätte angerufen und denen das erzählt, mir wurde eingeredet das ich mir das mit dem Stromschlag nur eingebildet habe, und dass nicht sein kann. Ich weiß echt nicht mehr weiter was ich noch tun könnte! Ich habe auch eine Nachzahlung von der Wärmelieferung bekommen von 300€ die wird auch mit Strom hergestellt.

Ich lebe leider von hartz4 und kann mir das nicht leisten.

Caritas hat damals einen stromsparcheck angeboten übender Mitarbeiter hat mir mit meinen Geräten einen jahresverbrauch von ungefähr 1880kw ausgerechnet

Ich kenne mich mit dem ganzen Kram nicht aus wie ich weiter vorgehen soll, zahlen kann ich das definitiv nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?