Schwarzarbeit beim Jobcenter melden?

5 Antworten

Hast du dadurch einen Vorteil oder geht es nur um die Genugtuung jemand anzuscheißen? Mir entgeht gerade der Sinn so einer Aktion. Wenns ums Geld geht? Da gibt es weitaus größere Banditen die man mal an' Arsch kriegen sollte.

Bis dahin gilt eigentlich immer noch die alte Weisheit: Der größte Schuft im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.

Tja auch Anschaffen ist heutzutage ein normales Gewerbe.

Solange sie das also offiziel Angemeldet hat und anrechnen lässt- alles Ok.

Wenn nicht, sieht es schwarz für sie aus.

Was soll so ein lächerlicher und kindischer Racheakt? Als ihr noch eine Beziehung hattet ("damals"), hat es dich nicht gestört und du hattest offenbar nichts dagegen.

Wenn es dir tatsächlich nicht um einen Racheakt, sondern nur um die Schwarzarbeit gegangen wäre, dann hättest du sie schon "damals" angezeigt, als sie es dir erzählt hatte.

Kannst sogar einen anonymen Hinweis geben. Verdachtsfällen von Sozialbetrug geht die Agentur immer nach.

Kann man machen, sollte nur nachweisbar sein nicbt das du wegen Verleugnung dumm da stehst

*Verleumdung

Was möchtest Du wissen?