Pfändung durch Finanzamt - Selbständig - Existenzminimum von 1028 Euro sicher?!?

3 Antworten

Wenn das Finanzamt in deine Forderung pfändet, kann dein Kunde nicht mehr wirksam zahlen. Der Pfändungsfreibetrag kommt nur bei einem P-Konto zum Tragen und schützt nur das bereits auf dem Konto verfügbare Guthaben.

Danke für die Antworten. Es macht mich wütend. Ich zahle aus Gewissensgründen diese Steuern nicht, da ich keine Kriege, Bankenrettungen, Atomlobby etc. mehr mitfinanziere. hier der Schriftwechsel zu lesen: http://www.terrania.org/id/1ca1979rs/steuern/

Ich kann es nicht glauben!!!!!!!!!!!!!!!! DIE können ab dem ersten Cent pfänden. Meine Existenz wird völlig ruiniert. DIESER STAAT ist sowas von lächerlich, korrupt, mafiös und eine Schande....!!!!!!!!!!!

Und selbst wenn ich DIESEN Antrag stelle - die Bittstellung - ist eine Phaas. Es muss ein Grundrecht sein - dass die Existenz gesichert ist.

Liebe Claudistern,

wenn Du Dich für hilfreiche Antworten extra bedanken möchtest, so achte bitte darauf, dass Du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort tust. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind. Außerdem möchte ich Dich generell bitten, nicht selbst Antworten zu Deinen eigenen Fragen zu erstellen. Ergänzungen kannst Du gerne als Kommentar zu den entsprechenden Antworten anderer Nutzer einstellen.

Vielen Dank im Voraus.

Herzliche Grüße

Jenny vom gutefrage.net-Support

Was möchtest Du wissen?