Ohne Ausweis vor Gericht

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das ist in der Tat richtig und es ist tatsächlich normal. Find ich auch komisch, ist aber nun mal so. Wenns keine Zeugen und auch sonst niemanden gibt, der den Angeklagten persönlich kennt, könnte sich da tatsächlich jemand ganz anderes hinsetzen. Welchen Sinn das machen soll, sei allerdings mal dahingestellt.

Ja, das ist schon etwas kurios, aber niemand erwarte, dass jemand ander für die Tat 2den Kopf hinhält" deshalb wird darauf verzichtet.

Aber in Dänamark ist es schon vorgekommen dass ein Obdachloser  bei eine Kleindelikt für den Täter erschien und auf eine Kurze Haftstrafe hoffte um über den Winter zu kommen.

In der BRd ist mir ein solcher Fall aber noch nicht zu Ohren bekommen.

ich war schon als Zeuge vor Gericht und mußte meinen Ausweis vorlegen.und auf meiner vorladung steht  Ladung zum Termin mitbringen aber keiner wollte sie sehen

Bei Nachfragen solltest du dich ausweisen können aber warum sollte jemand das überprüfen weil es Sinnlos sein würde falls ein anderer für dich erscheint.

Also sie haben bestimmt schon vorher geguckt ob du dich Ausweisen kannst, z.B beim Anwalt
Und außerdem wissen sie wohl, das du, du bist!

Was möchtest Du wissen?