Nebenjob Probearbeit absagen?

5 Antworten

Ich würde zur Probearbeit trotzdem hingehen und danach dann höflich sagen, dass es leider nicht das wäre, was du dir vorgestellt hast.

Sprich: Wenigstens versuchen...

Natürlich kannst du auch absagen.

Aber: Stell dir vor, du sagst 1 ab und bei 2 klappt es wider erwarten dann doch nicht...dann hast du: Nix.

Mach Probearbeit bei 1 und 2, versuche es möglichst nah beieinander zu halten zeitlich und dann entscheide.

Absagen ist rechtlich absolut kein Problem ;-)

Alletdings würde ich an deiner Stelle einfach mal bei beiden Probearbeiten — oftmals ist ein gutes Klima mehr wert

entscheiden kannst du dann ja immernoch

Aber denken die dann nicht, dass ich ganz sicher bei denen arbeite werde, wenn ich zum Probearbeiten komme?

@Keinnamefreiman

Nein!

Genau dazu ist die Probe ja da - für die und für dich!

Wenn du danach sagst das der Job doch nicht das ist was du dir vorgestellt hast ist das völlig ok und der Sinn der Sache!

Umstandkicher wäre es für den Betrieb dich einzustellen, anzumelden etc und du kündigst nach ein paar Tagen wieder (was in der Probezeit auch kein Problem wäre!)

Natürlich kannst du das Probearbeiten absagen.

Keine Ausrede sag einfach es hat sich eine andere Möglichkeit ergeben

Wie es meist immer kommt meldete sich gleich am nächsten Tag der nächste Job den ich machen könnte und wirklich 100x lieber machen würde.

Probearbeiten ist doch keine Einbahnstrasse. Wenn Du diesen Job 100 mal lieber machen möchtest, dann mach diesen. Das merkt dann hoffentlich auch dein Arbeitgeber und wird dich dann eher einstellen. Viele Menschen glauben, dass Arbeitgeber über Mitarbeiter wie ein Kleidungsstück verfügen, was man mal anprobieren kann. Ein schlechtes Gewissen brauchst Du nicht zu haben. Vielleicht kannst im Guten in Kontakt mit dem Unternehmen bleiben. Sage ehrlich, dass Du dich für ein anderes Unternehmen entschieden hast. Verbindlich wird es in der Tat es, wenn Du einen Arbeitsvertrag unterschrieben hast.

Du tust so als würdest du vor der Entscheidung zwischen zwei hochbezahlten lukrativen Jobs stehen. Junge es geht um einen Nebenjob und nicht um einen Job als CEO, Schauspieler oder so. Die beiden Firmen sind wahrscheinlich froh, dass sie überhaupt noch dumme Leute finden, die für wenig Geld arbeiten wollen. Wenn dir die Firma 2 mehr liegt dann gehe da hin und sage einfach höflich bei Firma 1 ab und fertig. Du bist der Firma 1 keine Rechenschaft schuldig. ;)

Danke für deine Antwort, aber ich bin ein Mädchen ;) und hab nicht vor milliadär damit zu werden, für jemanden wie mich ist 10,5/Stunde viel Geld. Weis ja nicht wie das in deinen Augen ist aber ich nehme das was ich kriege.

Was möchtest Du wissen?