Muß man einem Rechtsanwalt die volle Wahrheit sagen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Anwalt unterliegt der Schweigepflicht. Und jeder Anwalt wird sauer, wenn er merkt, dass er angelogen wird. Er verteidigt Dich, egal ob Du schuldig bist oder nicht.

PS: woran erkennt man dass ein Anwalt lügt?
Antwort: er bewegt seine Lippen :-)

DH Genauso ist es, schließlich ist er ein Kunde mit de der Anwalt seine Brötchen verdient....

dem Anwalt gegenüber sollte man schon bei der Wahrheit bleiben; der Anwalt unterliegt der Schweigepflicht; das was Du ihm im Rahmen des Mandates anvertraust, darf er unter keinen Umständen preisgeben; wenn er vernünftig ist wird er Deine Chancen genau abwägen; ein Geständnis ist im übrigen immer strafmildernd;

anwalt muß eigentlich immer die wahrheit sagen... wenn er weiß das du es warst kann er immer noch den verdacht auf andere schieben .. im zweifelsfall für den angeklakten

Müssen tut man gar nichts, aber besser wäre es ;-)

@tucan

was glaubst du passiert mit einem anwalt der nachweislich vor gericht lügt

@MRmaniac

Anwälte lügen wenn sie den Mund aufmachen und wenn sie ihn wieder schließen, haben sie gelogen ;-)

@tucan

-.- ich hätte es einfach ignorieren sollen

@tucan

lol du kennst anscheinend alle anwälte oder wie?

Der Anwalt unterliegt der Schweigepflicht. Er darf nur das sagen, was Du ihm erlaubst. Ausnahmen stellen schwere Kapitalverbrechen dar, die ihn von dieser Schweigepflicht entbinden. Wenn ein Anwalt Dich wirklich gut vertreten soll, sollte man mit ihm auch offen sprechen, die Wahrheit sagen. So hat er mehr Möglichkeiten, sich gut vorzubereiten, Dich besser beraten zu können und Alternativen aufzuzeigen.

Danke für Deine sehr hilfreiche Antwort. Ich denke so ist es und ich werde ihm auch die Wahrheit sagen, so arbeitet er mit mir sicher verschiedene Möglichkeiten durch was ich sagen soll wenn dies und das vor Gericht passiert....

Der Rechtsanwalt muss wissen, was Sache ist.

Er lässt nur das raus, was unbedingt nötig ist.

Er rettet vor unangemessenen Fragen von Gegenparteien.

Jede erfolgreiche Verhandlung ist Werbung für ihn...

Das reicht mal fürs Erste.

Noch drei Grundsätze:

  1. Am meisten gelogen wird:

A. auf Friedhöfen

B. auf Wahlveranstaltungen

C. vor Gericht.

  1. Der Angeklagte lügt immer!

  2. In diesem unserem Land bekommt nicht der Recht, der Recht hat, sondern der, der etwas beweisen kann!

Gruß

DC

Was möchtest Du wissen?