Muss ich ein Glasfaserkabel auf meinem Grundstück dulden?

5 Antworten

Teil 2: Da du ja Bescheid weißt, würde die Beschädigung unter Vorsatz laufen.

Teil 1: Erstmal warten, was raus kommt, wenn deine "Beschwerde" bearbeitet ist. NORMALERWEISE würde dir eine Entschädigung zustehen, im Gegenzug zu einer Eintragung einer Dienstbarkeit (oder wie sich das nennt).

Allerdings könntest du auch drauf dringen, dass das Kabel umverlegt wird. Warte mal ab, was die die Firma anbietet.

schon berechtigt, so tief liegen diese Kabel nicht.

Da die Fa. eigenmächtig Gelder gespart hat, schreibe denen einen schönen Brief und verlange da eine Art Miete. Die haben dir das Grundstück zerpflügt. Auch ein Nachteil.

So ein Kabelnetz ist gewöhnlich von "öffentlichem Interesse". Für sowas wir Dir normal von der Stadt/Gemeinde eine Baulast verpasst, was man Dir auch gewöhnlich mitteilt.

Frag erst dort mal nach, ob Dir vielleicht etwas entgangen ist.....

Falls nicht: Ordentlich Kohle fordern.

Danke. Da frag ich mal nach. Obwohl ich nicht denke, die Gemeinde weiss da irgendwas. Die haben einfach "spontan" die zehn Meter abgekürzt, statt 20 Meter Strasse aufzukloppen. Ging übrigens recht flott. Morgens noch nicht mal nen Bagger gesehen, abends zurück von der Arbeit war passiert, und auch schon wieder zu!

Du wirst keine Grenzmauer vom Bauamt genehmigt bekommen ;) von daher mach dir keine Sorgen, dass du es durchtrennst.

Warum nicht?! Die Nachbargrundstücke haben teilweise 1 Meter Zwanzig hohe Mauern. Sie sind also "ortsüblich"

@myzyny03

Wenn ein Glasfaserkabel über dein Grundstück verläuft, dann kriegste trotzdem keine Neugenehmigung.

Das wird normalerweise so tief verlegt, sodass du ohne Genehmigung sowieso nicht so tief graben dürftest - auch auf deinem eigenen Grundstück nicht.

Ich würde mich in deinem Fall an meine Gemeinde wenden und dort nachfragen.

Das ist leider Quatsch. Das ist kein Bergbau, da gälte das.

@Smartass67

Also bei einer Tiefe von ein bis zwei Metern würde ich noch nicht von Bergbau sprechen. Und ja, nichtmal so niedrig darf man ohne Genehmigung auf seinem Grundstück buddeln.

@MaryLynn87

Langer Rede kurzer Sinn: Das ist sein Grundstück und ohne Baulast und/oder Grunddienstbarkeit dürfen sie da keine Kabel verlegen. Punkt.

@Smartass67

Danke. Seh ich auch so.

Was möchtest Du wissen?