Muss ein Hartz4 Empfänger Unterhalt zahlen?

5 Antworten

Unter welchen Umstaenden das Kind entstanden ist und ob er das so wollte oder nicht, spielt keine Rolle, jetzt ist es da und muss ernaehrt werden.

Er ist daher zu Unterhalt verpflichtet, allerdings derzeit nicht leistungsfaehig. Wahrscheinlich wurde er ja vom Jugendamt (oder Anwalt) aufgefordert, sein Einkommen nachzuweisen, das Kind erhaelt ja vermutlich derzeit Unterhaltsvorschuss. Da muss er dann seinen Hartz IV Bescheid vorlegen, dann wird er von der Zahlung erstmal befreit. Das Einkommen wird regelmaessig (ca.einmal im Jahr) ueberprueft und er muss dann jeweils immer sein Einkommen nachweisen. Tut er das nicht, wird gegen ihn ein Titel erwirkt und dann wird man ihn versuchen zu pfaenden.

Sollte er je leistungsfaehig werden, dann muss er natuerlich ab dem Zeitpunkt Unterhalt leisten bis zur Ende der Ausbildung.

Ich habe selbst einen Bekannten, der trotz Job nie ueber den Selbstbehalt kommt, in der Regel Aufstockung Alg2 erhaelt. Bei dem fragt das Jugendamt jedes Jahr nach dem Einkommen und er schickt denen alles und damit ist der Unterhalt dann erst mal vom Tisch fuer ein Jahr.

Er ist unterhaltspflichtig, bis das Kind eine Ausbildung abgeschlossen hat. Wenn es studiert, kann das recht lange dauern.

Das Jugendamt gibt Unterhaltsvorschuss, aber wenn er irgendwann im Leben zu Geld kommt, muß er das zurückzahlen. Das Amt ist da auch dahinter, also sie werden ihn nicht "vergessen" und können sogar verlangen, daß er einen Nebenjob annimmt.

Er hat von vornerein gesagt er möchte das Kind nicht.

Das ist sehr traurig - aber allein der Wille, daß er das Kind nicht wollte, schützt ihn nicht vor der Pflicht. Es gibt überall Kondome zu kaufen, die sind viel billiger als 25 Jahre Unterhalt.

Solange er Hartz IV bekommt, kann der den Unterhalt nicht zahlen, aber sobald er in Arbeit ist. Es spielt keine Rolle, ob er das Kind wollte oder nicht - Er soll vorher seinen Verstand einschalten und nicht erst, wenn es zu spät ist. Beim Geschlechtsverkehr entstehen nun mal Kinder und für die Verhütung ist auch er mitverantwortlich.

Er müsste schon zahlen, kann aber nicht.

Die Frau kann Unterhaltsvorschuss beantragen.

Der Vater baut dadurch Schulden auf, die er, wenn er mal Arbeit hat, zurückzahlen muss.

Natürlich ist auch ein Hartz IV Empfänger unterhaltspflichtig. Dass er im Moment nicht zahlen kann, liegt auf der Hand. Dafür tritt dann die Unterhaltsvorschusskasse ein und holt sich später das Geld zurück.

Was möchtest Du wissen?