Ausbildung kündigen mit frist?

4 Antworten

Naja bei mir ist es so (ich mache ein fsj) das ich in der probezeit eine Kündigungsfrist von 2 wochen habe und wenn ich nicht in der Zeit kündige sind es 3 monate! Denke das es auch bei dir in der Probezeit zu einer geringeren kündigungs frist kommt. Schau am besten einfach mal auf deinen Ausbildungsvertrag ;)PS: ich will auch kündigen :)

Ein FSJ ist etwas anderes als eine Ausbildung. Daher gelten auch unterschiedliche Gesetzesgrundlagen.

@Sheireen1990

Da gebe ich dir recht aber in der probezeit kann man meistebs trz. Schneller kündigen also mit weniger frist,außerdem schrieb ich ja:"Schau am besten einfach mal in deinem Ausbildungsvertrag"

in der probezeit kann man ja fristlos kündigen.

Du hast idR. eine Kündigungsfrist von 14 Tagen. Wird aber oft als fristlos bezeichnet. Schaue in deinen Ausbildungsvertrag.

Ansonsten hat die Ausbildung eigentlich mehr den Charakter eines befristeten Arbeitsvertrags "light". Wer vorher "raus" will, muss z. B. mit Schadenersatzforderungen rechnen, wenn die Kündigung nicht gut begründet werden kann.

Linktipp: https://www.anwalt.de/rechtstipps/kuendigung-des-ausbildungsverhaeltnisses-was-haben-arbeitgeber-und-auszubildende-zu-beachten_099539.html

Während der Probezeit kann die Ausbildung von heute auf morgen sowohl vom Azubi als auch vom Betrieb gekündigt werden (§ 22 BBiG Abs. 1).

Ein Grund muss nicht angegeben werden.

Nach der Probezeit kann die Ausbildung aus wichtigem Grund fristlos gekündigt werden oder vom Azubi mit einer Frist von 4 Wochen. (§ 22 BBiG Abs. 2)

also wenn ich kündige nach probezeit irgendwann, muss ich 4 wochen vorher kündigen aber dennoch auf der Arbeit erscheinen stimmts ?

@Suwater

Richtig. Es sei denn, du hast noch genug Urlaub und nimmst den.

Nach der Probezeit nur mit trifftigem Grund.

könnte ich also nicht sagen: hab gemerkt ist nichts für mich, meine Noten sind auch nicht der börner

Aber nur für den Arbeitgeber. Ein Auszubildender kann immer mit einer Frist von 4 Wochen kündigen.

@Sheireen1990

Nur wenn er die Ausbildung aufgibt oder sich für eine andere Berufstätigkeit ausbilden lassen will.

Was möchtest Du wissen?