Minijob 2,5 Std am Tag

5 Antworten

Hallo,

hast du einen Arbeitsvertrag?

Wenn es dort nicht geregelt ist, bzw. du keinen hast kann den Chef dich auch für 45min antanzen lassen.

Leider!

Arbeitrechtlich bist du eine Teilzeitkraft. Das du als Minijobber bezeichnet wirst hat nichts mit dem Arbeitsrecht, sondern mit den Steuern und Sozialabgaben zu tun.

Die Mehrstunden können auf den nächsten Monat übertragen werden. Sie müssen aber der Minijobzentrale gemeldet werden.

Da gibt es ganz feste Regeln.

schau mal unter Minijobzentrale.

zu punkt A das weiß ich cniht genau aber hab sowas auch gehört das es mindest stunden gibt.

zu punkt B das ist nur dan möglich wenn der chef wirklich garkeinen anderen ausweg sieht und dich braucht und du ZUSTIMMST dann kannst du bissi mehr arbeiten und die stunden ins nächste monat übertragen aber es dürfen nicht viele sein nur max 1 tag also in deinen fall ca. 5 std.

''Jetzt hab ich gelesen das eine Aushilfe mind 3 std am Tag arbeiten muss damit sich die anfahrt lohnt ist das soweit richtig?''

- Es kommt darauf an, was vertraglich vereinbart wurde.

Wenn Du einen weiten Weg hast lohnt sich das nicht.Stunden dürfen in den Folgemonat ubertragen werden.auch auf den übernächsten.

Eine Übertragung von Stunden ist eigentlich nicht erlaubt, dann könnte man ja auch z.B 3 Monate im Jahr Vollzeit arbeiten und diese auf die ganzen Monate verteilen. Dies geht aber nicht. Korrekterweise muss Du "angemeldet" werden, wenn Du über Deine 400 € kommst. Dein Arbeitgeber ist hierfür verantwortlich.

Was möchtest Du wissen?