Miete nach Auszug versehentlich bezahlt, darf er die behalten

5 Antworten

Tja, sowas kann passieren. Aber natürlich darf der Vermieter die Miete nicht behalten. Wichtig ist allerdings, daß Du eine rechtswirksame, schriftliche Kündigung vorweisen kannst, falls er sich weigert. Vor allem sollte es ein Einschreibbrief sein, da der Vermieter sonst den Empfang abstreiten könnte.

die miete kannst du zurückbuchen auf der Bank innerhalb eines gewissen zeitraumes. erkundige dich mal. auch die Kaution darf er nicht ohne weiteres einbehalten, da gebrauchsspuren normal sind und eine wirklich heftige Farbe, also schwarz mit lila oder so gestrichen sein muß, damit der vermieter das einbahalten darf, gab da mal ein Urteil. wenn du eine rechtschutz hast, rufe doch mal da an!

Die darf er nicht behalten. Sieh ganz schnell zu, dass du das zurückbekommst. Und wenn nur kleine Mängel vorhanden sind, beheb die am besten und streiche nochmal die Wohnung. Auch die Kaution würde ich zurückverlangen, auf jeden Fall. Sollte dein Vermieter darauf nicht eingehen, droh mit dem Anwalt.

Zitat: "ich habe die wohnung in einem nicht gestrichenden zustand übergeben an den nachmieter da der vermieter nicht aus der stadt kommt. " - und Du erwartest Hilfe obwohl Du Deinen Vermieter und den Nachmieter bescheißen wolltest ? So nicht !

wieso das muss ich laut gesetz nicht und der nachmieter wusste es..ist ein bekannter eines freundes...

weise deiner bank das versehen nach und sie wird sich wohlwollend zeigen und den geldbetrag zurückbuchen ... dein ex - vermieter hat ja kein recht das geld zu behalten

Wenn das Geld schon auf dem Empfängerkonto verbucht ist, kann man es nicht mehr zurückfordern.

Was möchtest Du wissen?