Metro Rechnung mit anderer Metro Karte absetzen?

2 Antworten

Wenn die Rechnung von Metro auf einen anderen Namen ausgestellt ist, kannst Du die weder als Betriebsausgaben buchen - noch die Vorsteuer abziehen. Das ist so ziemlich das blödeste, was passieren kann.

Die einzige Möglichkeit ist, dass derjenige auf den die Metro-Rechnung lautet Euch die Sachen "weiterverkauft" und entsprechende Rechnungen erstellt.

Und kommt bitte nicht auf die Idee, bei Metro die Rechnungen geändert haben zu wollen. Das gibt bestenfalls noch dicken Ärger, weil Euer Bekannter seinen Einkaufsausweis verliehen hat.

Das mit dem Weiterverkaufen habe ich mir gedacht, dann werden wir das wohl so machen.

Und die Karte hat er uns ja auch nicht verliehen, wir waren ja mit ihm zusammen dort.

Danke für die Antwort!

huch, hab ausversehen mit dem Account von einem Freund geantwortet ^^

Jetzt wollen wir die Rechnungen aber von der Steuer absetzen lassen

Das sind keine Rechnungen sondern Quittungen für Barzahlung. Das sollte eigentlich kein Problem geben, wenn Euer Bekannter für Euch eingekauft hat und den Betrag - nachweisbar - von Euch zurück erhalten hat.

Alex

Leider nicht ...

Bei Metro bekommt man "richtige" Rechnungen im A4-Format mit der Anschrift des Kunden drauf. Wenn da ein anderer Name steht, kann man die nicht verbuchen und auch keine Vorsteuer abziehen. Egal wer tatsächlich bezahlt hat.

Wenn es nur ein "Kassenbon" ohne Name und der Betrag unter € 250,- wäre, ginge das

Was möchtest Du wissen?