Mein Freund ist Asylbewerber und möchte mich heiraten. Wie soll ich damit umgehen?

13 Antworten

Es ist sehr schwer, einen Asylbewerber zu heiraten. Die meisten Behörden lehnen das ab, weil von vornherein in solchen Fällen der (meist auch berechtigte) Verdacht auf Sozialmissbrauch vorliegt und zudem meist auch erforderliche Dokumente, die zur Heirat zwingend nötig wären, entweder gar nicht vorliegen oder sehr zeitaufwändig beschafft werden müssten. Eine solche Heirat ist in Deutschland aus diesem Grund fast ausgeschlossen.

Außerdem ist es in der Regel so, dass ein Asylbewerber bei der Einreise oft völlig frei erfundene Daten angibt & in Deutschland keiner weiß, wer das eigentlich ist, den man vor sich hat. Ich kenne einen Sozialarbeiter, der in einer solchen Einrichtung arbeitet privat & der meinte im Vertrauen bei solcher Themenlage auch mal, dass die meisten Asylbewerber wahrscheinlich nicht so heißen, wie sie bei der Behörde angeben & vieles auch über den Werdegang frei erfunden ist: So behaupten fast alle, sie seien Arzt, Lehrer oder hätten irgendetwas studiert ---------> beweisen können sie es nicht. Der Asylbewerber kann vieles erzählen, das aber nicht belegen bzw. seine wahre Identität ist nicht zu legitimieren.

Wenn dann noch rührselige Geschichten erzählt werden, deren Wahrheitsgehalt man auch nicht wirklich nachprüfen kann, ist alleroberste Vorsicht geboten - ich würde es sein lassen, du hast ja jetzt schon erkannt dass das für dich ein finanzielles Risiko ist.. und ich bin mir sicher, dass er wenn er erstmal die Aufenthaltsgenehnigung hat, macht was er will, kein Versprechen einhält, sich mit anderen Männern trifft & zuhause faktisch nicht anzutreffen ist, du wärst dann nur sein Zahlmeister & die Person die ihm alles zu bezahlen hat! Leider bestätigen Ausnahmen immer wieder die Regel!

Natürlich will er dich heiraten, weil es eben sein Sprungbrett nach Deutschland ist & sein Zugang zur "besseren Welt" oder was er sich drunter eben vorstellt.. ich würde darauf aber nicht eingehen! Trenne dich von ihm, so schnell wie es möglich ist & breche auch den Kontakt ab.

DIESE Fälle gibt es , aber es dürfen nicht Asylbewerber so gesehen werden.

@ischdem

nicht alle Asylbewerber sind so

Die Anerkennungsquote bei Asylanträgen von kosovarischen Staatsangehörigen liegt bei nahezu null Prozent.

 bei uns im Kreis haben gerad wieder einige von  die Ausreiseaufforderung erhalten..und welche sind schon abgeschoben worden..

wenn die Pap. von ihm in Ordnung sind könnt ihr heiraten, aber  ein einmal gestellter Antrag auf Asyl kann nie.. hier ( in der BRD) in einen anderen Aufenthaltstitel geändert werden..  ,  er bekommt dadurch kein Bleiberecht!, nur wenn er direkt nach der Eheschließung zurück in seine Heimat geht hat er die Chance nach einigen Jahren (3J bestehender Ehe) über Fam.zusammenführung, wenn Du dann finanziell gut genug gestellt bist !, ... wieder herkommen.. 

Finger davon lassen.

Auch Ehen aus Mitleid oder Hilfsbereitschaft sind Scheinehen.

Es reicht schon wenn er sich nachdem er seinen Aufenthaltstitel hat nicht mehr an der Lebensgemeinschaft beteiligt um die Scheinehe zu bestätigen.

Und dann hast DU riesen Probleme, denn sowohl die Erschleichung des Aufenthaltstitels als auch der Sozialleistungen durch Scheinehe wird strafrechtlich verfolgt und zwar gegen BEIDE Ehepartner. Ganz zu schweigen von Schadenersatzansprüchen der Krankenkasse. Weißt du wie viel eine solche Behandlung kostet? Meinst du er wird dann für den Schaden aufkommen, nachdem er wieder ausgewiesen wurde? Mit Sicherheit nicht und du bleibst auf den ganzen Schulden sitzen.

Ich kann dir wirklich nur abraten. Wenn er dich wirklich liebt, dann tut er das auch ohne Hochzeit.


Der will nur eine Aufenthaltsgenehmigung haben. Versucht es auf die Mitleidmasche. Ihm ist egal wie Hauptsache er bekommt eine Aufenthaltsgenehmigung. Die Sache sofort beenden. Der lügt dich an. Du kannst doch nicht die Welt retten.

habe großes Mitleid

Mitleid ist der schlechteste Grund für eine Heirat. Und neben dem finanziellen Risiko, trägst Du auch das Risiko, dass wenn er sich trennt Du mal den Vorwurf "Scheinehe" angehangen bekommst.

Was möchtest Du wissen?